EXTREM BILLIG     Pauschalreisen . Flüge . Hotels/Zimmer . Kreuzfahrten      MAGAZIN     .

 


Timisoara wandelt sich in eine mdoerne Stadt und wird Europa Kulturhauptsatdt 2021.  Foto: Christian MaskosTimisoara ist eine architektonische Perle: Der frisch renovierte zentrale Platz Piata Uniri eines der meistfotografierten Motive Rumäniens. Aber auch ansonsten gibt es viel Architektur, Kultur und Natur zu bestaunen und Thermalbäder zum entspannen. (C)

Die drittgrößte Stadt Rumäniens nach Bukarest und Cluj-Napoca gehörte lange zu Österreich-Ungarn was sich auch den Prachtbauten im alten Stadtkern wiederspiegelt. Die meisten Prachtbauten stammen aus dem 18. und 19. Jahrhunert - viele wurden kürzlich renoviert oder werden in naher Zukunft restauriert da Timsiaora Europäische  Kulturhauptsatd 2021 wird.


Auf dem zentralen Piaza Uniri kann man>).

Anzeige
eine ganze Weile verweilen und staunen. Umringt von Kirchen und Palais, dem serbisch-orthodoxen Bscihofspalast im Barockstil, dem Dom sowie der Dreifaltigkeitssäule gibt es viele Fotomotive. Der Uniri-Platz ist ds Herz der alten Festung. Entsprechend ist der historische  Kern klein und leicht fußläufig zu besichtigen. I nur zwei Minuten erreicht ihr den Platz Libertati (Freiheitsplatz) mit dem alten Rathaus und der Statue des Heiligen Nepomuk und Maria. Wenn ihr links weitergeht kommt ihr zum repräsentativen Piata Victorei mit der Oper und dem kleinen Park in der Mitte. Hier findet ihr übrigens auch MC Donalds, KFC und andere Restaurants, die Touristeninformation und das von uns empfohlene Hostel. Am anderen Ende des Platzes steht die Rumänisch  Orthodoxe Kathedrale, die von innen vor allem abends bei voller Beleuchtung beeindruckt.

Ebenfalls nett zu besichtigen das Kastell, nahe der Haltestelele des Airportbus mit einem netten Kunstgallerie, einer Touristeninformation mit angeschlossenem Mini-Museum.   Das Kastell wurde kürzlich renoviert und beherbergt jetzt einige Shops, Restaurants, Gallerien.  

Bei schönem Wetter spielen im angrenzenden Parul Central die alten Männer Schach im Freien - auch im Winter. Der Park liegt bereits direkt am Flüsschen Bega wo man wunderbar spazieren gehen und die Parks anschauen kann.

Ansonsten lohnt es sich in Timisoara einfach umherzustreifen und die Architektur,  auch außerhalb des Stadtkerns z.B. in Josefstadt zu bewundern.  Viele schöne Kirchen und einige Prachtbauten die leider oft nciht mehr im besten Zustand sind -  sorgen für viele Fotomotive.

Das alte Arbeiterviertel Fabrica ist ebenfalls einen Spaziergang wert, eine entsprechende Informationskarte gibt es in der Touristeninformation im Kastell.  


Aufwärmen im Thermalium-Spa

Timisoara ist aberauch eine Stadt mit Thermalen Quellen: So gibt es hier im Winter zwei Thermalbäder die geöffnet haben. Und das Beste: In der Woche könnt ihr morgens von 11:00 bis 14:00 zum extremen Sparpreis von 15 LEI , das sind gerade einmal 3€. Der moderne Komplex wurde erst 2011 eröffnet und lässt keine Wünsche offen. erade an alten Wintertagen ein gemütlicher Start in eine Urlaubstag. Wenn ihr abends nach dem Sightseeing aufwärmen und relaxen wollt dann zahlt ihr 25 LEI für 3 Stunden- also gut 5€ - was für das was geboten wird immer noch ein super Preis ist.   Anreise mit der Straßenbahn (Ticket 2 LEI/ 0,50€)  Webseite (nur auf rumänisch)


Thermal-Freibad im Zentrum am Flußufer

In schöster Lage direkt am Fluß Bega gegenüber der Parklandschaft und nur 5 Fußminuten vom Zentrum liegt das Thermal Strandul Freibad.  Natürlich nur im Sommer geöffnet kann man hier  sowohl Sonne als auch angenehm warmes Thermalwasser zusammen genieen.   Mit nur 10 LEI (ca. 2,20€) Eintritt ein absoluter Schnapper.  Zur Webseite


Communist Consumer Musuem  (Gratis)

Ein absolutes Highlight ist das Comunist Consumer Museum, ein privates Museum mit einem Kaffee.  Hier könnt ihr zahlreiche Alltagsgegenstände aus der Kommunistischen Periode sehen: Angefangen von Postern, Zeitungen, Magazinen bis hin zu alten Waschmittelkartons gibt es hier alles was zum echten Alltag gehörte.   Interessant.    Öffnungszeiten von 10-23:00 Uhr von Montag bis Samsatg un 14:00 bis 23:00 Uhr am Wochenende.  Eintritt Frei.  Zur Webseite

 
Vom Flughafen zum Airport

Die Expressbuslinie E4  und e/4  verbinden den Flughafen mit dem Zentrum.  Die Fahrtzeiten sind relativ gut an die Flugzeiten von Ryanair und Wizzair angepasst.  Ausschließlich die beiden Spätankünfte aus Stansted und Luton haben keinen Busanschluss mehr.   Bus 4E  verkehrt vom Zentrum (Kastell) zum Airport während E/4 vom Bahnhof gara du Nord durch das Zentrum zum Airport un zurück verkehrt.   Frühe Abfahrten für die 06:00 Abflüge sind verfügabr.  Aber Achtung:   Man kann i Bus keine Tickets  kaufen und die Kioske an den Haltestellen haben noch zu.   Daher lieber frühzeitig drum kümmern und zu Bürozeiten Tickets kaufen:  Es klingt fast lächerlich:  Aber nach 20:00 Uhr ein Ticket aufzutreiben ist nahezu unmöglich.  Einzig der Supermarkt gegenüber dem Gara du Nord  hatte Tickets verfügbar.  Zudem ist der Ticketschalter im Airport bis zur letzten Abfahrt geöffnet für ankommende Passagiere. Reguläre Tickets kosten 2 LEi,  Expresslinien wie Airportbus E4 kosten 2,5 LEI, also ca. 0,55€. 

 


>).

Anzeige
Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.