Im Schatten der  Tragfläche der KLM Fokker 100 schauen Spotter dem Geschehen auf dem Vorfeld zu.  Foto: Christian MaskosDie Flughafenterasse in Amsterdam gehört zu den größten der Welt und bietet eine phantastische Aussicht auf das Vorfeld und die nahe zum Terminal gelegenen Runways. Sowohl die Piers für den Non-Shengen Europaverkehr als auch die Langstreckenpiers befinden sich praktisch zu den Füßen der Besucher. Sitzgelegenheiten, 60 Minuten gratis WiFi und der Geruch von Kerosin und damit verbundendes Fernweh machen die Besucherterasse zu einem idealen Ausflugsziel wenn man Amsterdam besucht oder aber in Schipol umsteigt und viel Zeit hat.
Auf der Terasse befindet sich eine Fokker 100 die in ein Museum umgewandelt wurde und über einige der wichtigsten Momente der niederländischen Luftfahrtsgeschichte informiert. Auch ein Blick in das Cockpit - wenn auh hinter einer Plexiglaswand - ist möglih. Insbesondere aufgrund des interessanten Traffics ist Amsterdam Schipol selbst für Vielflieger immer wieder interresant zu besuhen: Denn hier landen einige "exotische Airlines" die man an anderen westeuropäischen Flughäfen nicht antrifft. Wer übrigens gerne ein Foto von sich in einem Triebwerk machen möchte - auf dem Ground-Floor im Schipol-Plaza besteht in Front des Aviation-Fan-Shops die Chance dazu. Der Eintritt zur Besucherterasse ist frei.(C)

 

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.