MAGAZIN
    Bestenlisten               Wissen                 Branchen News             Erlebnis/Abenteuer       Reiseberichte
    Reiseziele/Guides       Reiseführer         Airport zur Stadt           Shopping Worldwide                       Cool and hot    
    MY EXBIR Community    Bilder-Galerie    Blogger-news    Facebook    Instagram    Twitter    FAQ     Weltkuturerbe(Beta)

Ein 'Must See' in Bangkok: Der Floating Market von Damnoen Saduak
Der Sommer stand vor der Türe und meine Freundin und ich standen vor der großen Aufgabe, ein tolles Reiseziel zu finden. Wir wollten absolut nichts mit Pauschalreisen und auch eher antizyklisch reisen.
Reisebericht von Ulli    


Das bedeutet, wir recherchierten eindeutig in die Richtung und suchten nach einem Urlaubsland, in welchem August nicht unbedingt die Hochsaison bedeutet.
So stießen wir schnell auf Thailand und konnten uns auch rasch darauf einigen, denn in Asien waren wir beide noch nie gewesen.

Gesagt, getan, schon am nächsten Tag begannen wir nach günstigen Flügen zu suchen.
Dabei hatten wir uns an ein ziemlich straffes Budget zu halten, denn gerade als Studentinnen muss man mit Geld gut kalkulieren, das wirst du garantiert auch kennen. Nach einigem Suchen konnten wir unsere Glück kaum fassen, wir fanden Flüge für knapp 400 Euro pro Person hin und retour.
Bevor wir es uns noch anders überlegen konnten, klickten wir auf buchen und schon konnte unserem Spontanaufenthalt im Land des Lächelns nichts mehr im Weg stehen.

Jetzt ging es aber erst so richtig los.
Wir wollten uns so gut als möglich vorbereiten und durchstöberten so ziemlich jedes Forum auf allen sozialen Netzwerken und saugten uns die besten Tipps und Tricks für billiges Reisen und Erleben in Bangkok heraus.
Schließlich wollten wir nicht nur typische Touristenattraktionen besuchen, sondern das richtige Thailand mit authentischem Leben kennen lernen.

Günstig Backpacking in Thailand - die Vorbereitungen
Auch wenn wir beim Flug ein ordentliches Schnäppchen ergattert hatten, mussten wir dennoch auf unser Budget achten.
Wir durchforsteten alle Buchungsseiten nach günstigen Unterkünften und waren total überrascht, dass man in der thailändischen Hauptstadt so richtig billig und trotzdem exklusiv nächtigen kann.

Für die ersten drei Nächte reservierten wir uns zur Sicherheit eine günstige Unterkunft in der Khao San Road, die laut allen Seiten der absolute Treffpunkt für Backpacker sein sollte.
Da mussten wir unbedingt hin. Wir hatten auch hier das Glück und erwischten ein Hostel für 8 Euro die Nacht. Die Erwartungen waren natürlich nicht sehr hoch, doch wir sagten uns, vor Ort könnten wir uns ja immer noch umsehen.

Grob begannen wir auch mit den Reisevorbereitungen.
Wir suchten uns zahlreiche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten aus und stellten einen Schlachtplan auf, wie wir diese so günstig als möglich besuchen könnten.
Auch hier war das Internet wieder eine top Quelle, denn viele Rucksacktouristen verraten hier ihre Geheimtipps und auch ihre Tricks billig und spannend von A nach B zu gelangen.
Die Vorfreude stieg, meine Freundin und ich legten zwar noch einige Extraschichten im Bistro ein, um die Urlaubskasse etwas aufzubessern, aber an und für sich waren wir bereits ganz happy und hätten uns niemals gedacht, eine so tolle und spannende Fernreise mit unserem Budget machen zu können.

Ankunft in Bangkok - der Urlaub kann beginnen
Wir landeten am späten Vormittag am Flughafen Bangkok und waren vom quirligen Treiben überwältigt.
Auch die Hitze hob uns fast aus den Latschen, denn wir hatten eigentlich mit niedrigeren Temperaturen gerechnet. Auch die Sonne lachte, trotz der angeblichen Regenzeit.
Wir schnappten uns unsere Rucksäcke und verließen das Flughafengebäude. Mit einem weißen Gratisshuttle ließen wir uns zum Busbahnhof neben dem Flughafen bringen. Dort sprangen wir in den Bus, der uns direkt zur Khao San Road bringen sollte. Wir bezahlten pro Person keine 2 Euro für eine Strecke von vielleicht 25 Kilometer und pressten unsere Nasen an die Scheiben des Busses, um die ersten Eindrücke der Metropole zu erhaschen.
Immer ein Besuch wert: Die berühmte Khao San Road in Bangkok.

Wir wurden an der Khao San Road abgesetzt, nachdem wir uns durch den extremen Verkehr der Stadt gequält hatten und wir waren beeindruckt.
Das Herz klopfte und die Abenteuerlust stieg. Schnell hatten wir auch unser Hostel gefunden, bezogen das sehr einfache Zimmer, das jedoch sauber, aber eben spartanisch war. Wir packten nur rasch aus und liefen auch schon wieder los, denn der Magen meldete sich knurrend und die exotische Umgebung lockte.

Wir ließen uns auf der pulsierenden Straße treiben.
Hier warteten Restaurants, Garküchen, Shops, Tattoo Studios, Friseursalons und Massagen. Alles aufgereiht und auf den Straßen drängten sich Besucher aller Altersgruppen und aus aller Herrenländer.
Wir stillten unseren Hunger mit einem traditionellen Pad Thai, einem Nudelgericht, dass wir uns an einer Garküche schmecken ließen und dabei auf kleinen Plastikstühlen saßen.
Für eine richtig gute Portion zahlten wir umgerechnet einen Euro und waren dann richtig satt. Weiter ging es zu einer Massage. Hier ließen wir uns für 7 Euro eine Stunde richtig verwöhnen - und diesen Preis zahlten wir für 2 Personen.
Die Begeisterung stieg.
Den ersten Tag ließen wir gemütlich ausklingen, shoppten ein bisschen, handelten für unsere Bangkok T-Shirts geniale Preise von 1,50 Euro aus und fielen später müde aber glücklich in unsere Betten, die zwar nicht sonderlich weich, aber dafür sauber waren.

Nach dem Frühstück in einem gemütlichen Cafe machten wir uns auf zum Chao Praya Pier und bestiegen das Boot in Richtung Königspalast.
Die Fahrt kostete pro Person 50 Cent und war beeindruckend.
Hier hatten wir ein besonderes Abenteuer vor. In vielen Foren hatten wir gelesen, dass vor dem Königspalast Tuk Tuk Fahrer Touristen abzocken und Stadtrundfahrten für 20 Baht also etwa 75 Cent anbieten würden. Dafür würden die Touristen zwischendurch immer wieder zu Schneidern, Duty-free Läden und ähnlichem gekarrt. Genau das wollten wir machen.

Schon nach wenigen Minuten vor dem Grand Palace sprach uns ein Fahrer an und wir sprangen auf das witzige Gefährt auf.
In Windeseile pflügte dieses Fahrzeug durch den Verkehr und einige Male wurde uns richtig schwindlig, wir hatten jedoch enormen Spaß. Wir hielten an einem wunderbaren Tempel, der Fahrer wartete geduldig und wir brausten weiter.
Der nächste Halt war unvermeidlich ein Schneider. Hier wurden wir bequatscht, der Fahrer erhielt einen Tankgutschein und wir kauften und für umgerechnet einen Euro einen bunten Seidenschal.

Nach einem weiteren Tempel, dem Golden Mount, wurden wir in ein Duty-free Shop gebracht.
Hier wurden wir streng beäugt und kauften vor Panik eine teure Dose Cashew Nut Kekse, ich denke wir haben da sicher 5 Euro bezahlt, aber dort hatten wir etwas Herzklopfen.

Zur Belohnung wurden wir nun zum Wat Arun gebracht, dem Tempel der Morgenröte.
Mit Blick auf den Chao Praya Fluss und die alten Gebäude im Rücken war diese Aufregung jedoch schnell vergessen und wir waren wieder bereit für neue Abenteuer. (ex Ulli)

bbbackpacker

Show translation
 


   Branchen News      ... mehr lesen



Emirates - wo der Luxus zu Hause ist
Branchen News    
Nach dem Corona-lockdown ist die Bar wieder geöffnet. Die Hufeisen-Form der Bar war lange Jahre das Markenzeichen von Emirates.
 
Corona Schnelltest bei Lufthansa und Austrian Airlines
Branchen News     Die bereits im September angekündigten Schnelltests werden jetzt von Austrian Airlines in Wien gestartet.
Die Tests sind freiwillig und kostenlos.
 
Ryanair reduziert Winterflugplan, auch Standorte
Branchen News     Die Buchungen für Oktober, November und Dezember haben sich verringert. Die Basen in Cork, Shannon und Toulouse werden daher diesen Winter geschlossen. Zusätzlich wird die Anzahl der täglichen Flüge reduziert.

 

   Bestenliste      ... mehr lesen



Brasilien: Im Urlaub auf Partnersuche
Reiseziele und Guides

>>>Erotik in exbir

eeerotik

10 verbotene Orte der Erde - die du nicht wagen solltest zu besuchen!
Bestenliste     Ein Bericht über die verstecktesten oder verbotenen Sehenswürdigkeiten. Extreme Ziele für Abenteuerlustige.

>>> Mehr extreme Reiseziele in exbir

Extreme-Reiseziele

Top 10 gruseligsten Plätze der Welt
Bestenliste    

aaangst




Anzeige 410g
   



.

   Wissen    ... mehr lesen


Hinweise zu Corona des Auswärtigen Amtes
Wissen     Das Auswärtige Amt hat mehrere Links, aus denen die aktuelle Situation in den Ländern der Welt entnommen werden kann.
Weiter zu den Links
 
Wie ihr Entschädigung bei Fluggesellschaften ohne Abzocke einfordert.
Paragraphendschungel Wissen     "Entschädigung nach Flugverspätung oder Flugausfall: Wer hilft wirklich, wer zockt ab?"
Ausführlicher Informationen und Handlungshilfen des Verbraucherzentrums Europa über Rechtsdienstleister (sogenannte Legal Tech-Unternehmen) wie Flightright, AirHelp oder EUClaim.
Zitat ECC-Net: "Es gibt Rechtsdienstleister, die durch unseriösenGeschäftspraktiken auffallen ... dabei gibt es kostenlose Wege ..."
>>> Reiserecht in exbir

Xxverbrauch Xxrecht

 
Die gefährlichsten Länder der Welt
Wissen     Eine Orientierung für die Länder, die ihr beruhigt bereisen könnt. Für Abenteuerlustige stehen die Länder am Ende des Videos. Länder mit einem Wert höher 2,8 gelten als äußerst unsicher für Reisende.

>>> Mehr extreme Reiseziele in exbir

Extreme-Reiseziele aaangst

  .


   Erlebnis und Abenteur   ... mehr lesen


14 Abenteuer, die es nur in Südafrika gibt
Erlebnis & Abenteuer
Südafrika ist ein Land voller Abenteuer und unvergesslichen Erlebnissen.
Stelle dir eine Reise nach deinem Geschmack zusammen.
Weiterlesen...
Bei Wave-Gotik mitmachen - ein spannendes Erlebnis
Erlebnis & Abenteuer    

"Das Wave-Gotik-Treffen (kurz: WGT) ist ein Musik- und Kulturfestival, das seit 1992 jährlich am Pfingstwochenende in Leipzig stattfindet

Weiterlesen...
Formel 1, das musst du erlebt haben
Erlebnis & Abenteuer     Wenn schon nur Zuschauer ohne Feier, dann bei der Formel 1 die kreischenden Motoren genießen.

>>> Mehr Auto in exbir

aaauto Formel1



    Bilder Galerie   ... mehr Bilder



.


   Reiseberichte   ... mehr lesen


Volker Mehnert: Weltwunder im Harz
Reisebericht    
Harzer Hexenstieg Etappe 2, auf dem Sperberhaier Damm, einem Aquädukt des Oberharzer Wasserregals. "Es sieht aus wie ein Idyll der Natur, doch es ist ein Meisterwerk von Menschenhand: Auf den Wanderwegen des Oberharzer Wasserregals." Mit diesen Worten führt uns Volker Mehnert in die wunderbare Welt des Wanderns im Harz ein.
Sehr lesenswert in der FAZ
Mehr Infos und Videos
K2: Der gefährlichste Berg der Welt
Reisebericht    

>>>Film K2 – Das letzte Abenteuer auf Wikipedia
>>>K2 auf Wikipedia
>>> mehr zu Pakistan in exbir
>>> mehr Bergsteigen in exbir
>>> Extreme Reiseziele in exbir

--Pakistan --China Extreme-Reiseziele bbbergsteigen

Traumhaft - die einsamen Skipisten in Nord-Korea
Reisebericht     Wenn du die überfüllten Skipiste satt hast, geh nach Masikryong.
Dich erwarten vielleicht einige bürokratischen Hindernisse, aber auf keinen Fall Overtourismus.


>>> mehr zu Skilaufen auf exbir

>>> mehr Extreme-Reiseziele auf exbir

--Nordkorea sskilaufen xxovertour Blogger-news Extreme-Reiseziele

.



Dieter Nuhr empfiehlt Georgien
Reiseziele und Guides     Jedes Jahr reisen immer mehr Deutsche zum 'Trendziel' Georgien.
Deshalb hier eine Zusammenstellung von interessanten Informationen über Georgien.
Ein Hinweis dem wir gerne nachgehen, denn auch wir haben das Land >> nur in 24 Artikeln erwähnt.
 
Thi Lo Su Wasserfälle, Umphang Bezirk, Thailand.
Reiseziele und Guides
TheeLorSue-h Weitwinkelaufnahme von der Aussichtsplattform in Bodennähe.
 
Rio Carnival BRAZIL 2019- Best of Highlights
Reiseziele und Guides     Der Karneval in Rio ist ein Ziel, dass auf keiner Wunschliste fehlen darf.


>>>Erotik in exbir

eeerotik

  .


   Reiseführer (Rezensionen)    ... mehr lesen


Ein Professor über Urlaubsmüdigkeit
Rezensionen     Valentin Groebner ist Professor für Geschichte an der Universität Luzern und macht sich Gedanken über Urlaub.
Urlaub.de war einmal die Mutter von Exbir. Exbir sich eigenständig gemacht, um über extrem billiges REISEN zu berichten.
Reisen ist eben nicht Urlaub. Vielleicht ist es gerade deshalb wieder an der Zeit, sich darüber Gedanken zu machen. Wie in der klugen Rezensionen von Freddy Langer in der FAZ über die Arbeit von Valentin Groebner.

Peter Hirsekorn : Siam 1475: Die Niederlage Lan Na Tais
Reiseführer/Rezensionen    
Yuan Phai Khlong Dan: Siam 1475: Die Niederlage Lan Na Tais (Grosse Geschichten aus dem alten Siam)
Weiterlesen...
Peter Hirsekorn : Phra Aphai Mani - Das Juwel der Vergebung
Reiseführer/Rezensionen

Grosse Geschichten aus dem alten Siam: Das Juwel der Vergebung
Weiterlesen...


.



Suvarnabhumi Airport (BKK), Bangkok, Thailand nach Pattaya
Vom Airport in die Stadt    
Suvarnabhumi Airport: Im untersten Stockwerk, links, wenn du die Rolltreppe runterfährst, gibt es am Ende der Halle einen Stand der Buslinie nach Pattaya.
Weiterlesen...
Sinop (NOP)
Vom Airport in die Stadt
Der Flughafen liegt ca. 8km vom Stadtzentrum Sinops entfernt.
Weiterlesen...
London-Heathrow (LHR)
Vom Airport in die Stadt
Lage: 25km westlich von Central London gelegen.
Weiterlesen...
.


   Shopping worldwide   ... mehr lesen


Fake-Marken können sehr teuer werden
Shopping Worldwide     fake, und der Zoll wartet
Sie sind günstig und sehen gut aus. Die Uhren, T.Shirts und Handtaschen sind billig. So kostet ein Lacoste in Thailand nur 6 Euro.
Aber wehe, ihr werdet am Zoll erwischt, da werden dann schon mal 200 Euro aufgerufen.

So könnt ihr euch schützen.
Frankreich reduziert Freimengen für Tabakwaren
Shopping Worldwide     Die französische Regierung hat dem Tabak-Import aus den Nachbarstaaten einen Riegel vorgeschoben.
Weiterlesen...
Groupon: KFC für 1 €

xgutschein



.


   Blogger News   ... mehr lesen



   Cool and hot       ... mehr lesen



Landung in St Maarten
Immer wieder faszinierend diese Landung in St Maarten
Cool and hot    

Princess Juliana International Airport - Wikipedia

Giftliste des AA
Cool and hot     Die Covid-19 Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes sind eine Horror-Liste für alle, die gerne reisen.

Xxverbrauch


Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.