MAGAZIN
    Bestenlisten               Wissen                 Branchen News             Erlebnis/Abenteuer       Reiseberichte
    Reiseziele/Guides       Reiseführer         Airport zur Stadt           Shopping Worldwide                       Cool and hot    
    MY EXBIR Community    Bilder-Galerie    Blogger-news    Facebook    Instagram    Twitter    FAQ     Weltkuturerbe(Beta)

Branchen News
Eine Boeing 737-800 von Ryanair.Fliegen war über viele Jahre extrem teuer und das Privileg der "Schönen und Reichen": Am 9. April vor genau 20 Jahren landete der erste "Billigflug"  von London-Stansted kommend auf deutschem Boden: Frankfurt-Hahn wurde Pionier und war über viele Jahre lang wichtigster Airport des Landes für Freizeitreisende. (C)

Damals hießen die Konkurrenten LTU, Germania, Hapag Lloyd, Deutsche BA, British Midland, AeroLloyd, Lufthansa und British Airways. Ein Flug nach London, Barcelona oder Madrid gab es in der Regel nicht für unter 250€ und viele Bürger konnten sich Fliegen gar nicht leisten: Allenfalls einmal im Jahr oder alle zwei Jahre im Rahmen einer Pauschalreise. Kaum zu glauben, in der damaligen Welt waren die Pauschalreisen von Neckermann und Co wirklich die billigste Möglichkeit zu verreisen und das Mittel der Wahl. Für die junge Generation, die mit Ryanair, Wizzair, Volotea aufgewachsen ist, klingt das verrückt:  Für andere die gute alte Zeit.

 "Nur ein paar Monate gebe ich der neuen Strecke" - und für unter 150 DM nach London zu fliegen könne dauerhaft nicht funktionieren - gab der damalige Lufthansa-Chef Jürgen Weber zu Protokoll. Reisebüroverbände, die Vertreter der alten Airlines und die Massenmedien warnten: Es sollte der Eindruck entstehen, dass Passagiere Gefahr laufen ihr Geld zu verlieren und es nur ein Lockangebot sei.

Fliegen war Luxus - warmes Essen und Wein gehörten dazu

Fliegen war damals Luxus: Auf innerdeutschen Flügen floss bei Geschäftsreisenden der Alkohol in Strömen, wer mit Flugzeug reiste war in der Gesellschaft angesehen: Heute London, Morgen Rom und nächstes Wochenede nach Barcelona - das konnten nur Promis, Politiker und Manager. Der Begriff vom Jetset - den wirtschaftlichen Erfolgreichen, die sich das Fliegen leisten können, prägte den Begriff.

Dass es an Bord ein warmes Essen, Getränke, Alkohol und Rundum-Service gab - das war selbstverständlich. Fliegen war Luxus.

Bis plötzlich - am 9. April 1999 - eine kleine irische Airline im Hunsrück landete und die Welt dramatisch verändern sollte.


Ryanair wird geliebt und gehasst zu gleich

Das ist auch der Grund, warum Ryanair bis heute polarisiert: Ryanair wird geliebt und gehasst. Angebetet und Verachtet. An keinem anderen Transportunternehmen scheiden sich die Geister so sehr.

Wer die alte Zeit erlebt hat, seine Flugreisen nicht selber bezahlen musste, verachtet Ryanair nicht selten. Die Flughäfen waren leer, exklusiver. Ein gehobener Ort.

Auch viele Airline-Mitarbeiter trauern der alten Zeit hinterher: In einer Zeit ohne Wettbewerb und Konkurrenz musste weniger für das Geld gearbeitet werden: Alles war langsamer, gemächlicher. Flugzeuge standen zwischen den Flügen teils stundenlang am Boden. Pilot und sogar Stewardess war ein angesehener Beruf. Aufgrund der Exklusivität lag die Bezahlung weit über dem eigentlichen Marktwert: Eine Flugbegleiterin ist überspitzt formuliert nur eine in einem sechs bis zehn Wochen Kurs angelernte Kellnerin&Putzfrau der Lüfte.  Reisebüros verdienten sich eine goldene Nase an den exorbitant teuren Flugreisen. Viele lebten gut und feudal im "Luxusmarkt Fliegerei".

Von dieser Seite aus kommen - vor allem von denen welche die alte Zeit noch kannten - häufig Hass und Kritik, sowie Lügengeschichten über Ryanair. Obwohl zahlenmäßig kaum bemerkbar, dominieren die "Ewiggestrigen" in Luftfahrtforen und Medien. Denn als aus der Branche kommend - wenn auch aus dem sterbenden Teil - finden sie leicht Gehör.  "Früher war alles besser!"  Selbst nach zwanzig Jahren eine dominante Meinung.

Geliebt wird Ryanair vom Bürger. Studenten, Putzfrauen, Paketzusteller, Alleinerziehende Mütter, selbst Arbeitslose - alle die früher höchstens einmal im Jahr mit der vergleichsweise teuren Bahn an die Nord- oder Ostsee fahren konnten fliegen heute für den Preis einer Bahnfahrkarte von München an die Nordsee gleich mehrmals im Jahr in den sonnigen Süden.

Ryanair hat das Fliegen demokratistiert, breiten Gesellschaftsschichten möglich gemacht. Heute kann sich praktisch jeder einen Flug leisten. Selbst im Jahr 2019 gab es Hin- und Rückflüge nach Mallorca für 2 Cent. Ein Flaschensammler kann heute von einer gefundenen Plastikflasche in den Süden fliegen, um es plakativ auf den Punkt zu bringen. Und genau daran scheiden sich die Geister: Die einen finden das absurd, die anderen genau richtig.

Der Luftverkehr ist die einzige Branche, in der kluges Buchen wichtiger ist als Geld. Eine unglaublich faire Parallelwelt zur immer härter werdenden Arbeits&Mietwelt in Deutschland und ganz Europa. Auch deswegen wird die neue Luftfahrtwelt von vielen mit Geld und den wohlhabenden "Grünen" aus dem "Bioladenkiez" extremst kritisiert.

Und genau deshalb wird Ryanair von der breiten Masse regelrecht angebetet. Ryanair hat eine Tür aufgestoßen, durch die auch Wizzair, Vueling, Air Asia, FlyScoot, Tiger Airways und viele andere moderne Airlines gegangen sind. Denn das Konzept funktioniert weltweit. Egal, ob von Kuala Lumpur nach Singapore, Frankfurt-Hahn nach Mallorca oder Barcelona nach Porto: Die meisten fliegen, um schnell, zuverlässig und günstig von A nach B zu kommen.

Fliegen als Busfahrt der Lüfte, der Transport ist billig, alles kostet extra. Das hat Ryanair eingeführt und perfektioniert. Der Passagier zahlt nur für Leistungen, die er braucht: Benötigt er kein Gepäck&, kein Getränk, dann braucht er dafür nicht zahlen.

Natürlich kostet bei Ryanair nicht jedes Ticket 0,01€ oder 9,99€. Das würde nicht funktionieren. Auch bei Ryanair gibt es Tickets für 39,99€, 59,99€ ja gar 189,99€, wenn man unflexibel ist und zum falschen Zeitpunkt bucht: Doch jeder, der sich ein bisschen mit dem Preissystem beschäftigt muss selbst in den Ferien nicht mehr als 30€ bezahlen. Die Mischkalkulation ist neben der modernen Flotte und guten Organisation das Erfolgsgeheimnis.

Fliegen ist ohne Frage zu einer Massenware geworden: Und genau das wird Ryanair von den Kritikern vorgeworfen. Dass der Erasmus-Student, die Krankenschwester, der Student jetzt in Europa Freunde und Famillie besuchen oder einfach wegfliegen kann. Das klingt absurd – ist aber der Fakt.


Ohne staatliche Förderung zur Nummer 1 in Europa

Wenn man die reinen Zahlen betrachtet ist Ryanair Europas größte Single-Airline. Niemand befördert weltweit mehr internationale Passagiere als Ryanair. Dies ist dem extrem kleinen Heimatmarkt in Irland geschuldet: Wo Lufthansa, Iberia oder Austrian im Heimatmarkt stark und oft konkurrenzlos sind bietet Ryanair in Irland keine Inlandsflüge an. Wo Passagiere die Wahl haben, also auf internationalen Strecken, auf denen meist mehrere Airlines fliegen, wird meist Ryanair gewählt.

Vor genau zwanzig Jahren startete Ryanair mit rund 15 gebrauchten Boeing 737-200 Advanced z.B. aus Beständen der Lufthansa während selbige schon um die 250 Flieger hatte. Auch British Airways, KLM und Co waren zum damaligen Zeitpunkt mehr als zehn Mal so groß als die junge Ryanair.  Während die alten Staatsairlines vom Steuerzahler aufgebaut und Jahrzehnte gepäppelt, teilweise mehrfach gerettet wurden, baute Ryanair sich durch den eigenen Erfolg ohne einen Staat im Rücken zur Nummer 1 in Europa auf.

Natürlich hat sich der Flug&Reisemarkt in den letzten 20 Jahren verändert: Und das liegt nicht nur, aber oft an Ryanair: Auch wenn die Iren als erste Airline komplett auf Reisebüros und Veranstalter verzichteten und vor 20 Jahren als eine der ersten Fluglinien auf das damals neue und von vielen verlachte Internet setzten. Ryanair verkaufte Tickets im Netz, als Lufthansa, LTU, AeroLloyd und Germania noch über Reisebüro umständliche Papiertickets vertrieben, die man bei Check-in vorlegen und abreißen musste. Natürlich wäre das Papierticket heute auch ohne Ryanair verschwunden - aber die Iren waren einmal mehr Vorreiter.

Ryanair hat viele Neuerungen eingeführt, die meisten davon sind heute Standard in der Branche. Auch dafür wird die Fluglinie gehasst. Heute ist auch ein Flug in der Economy-Class von Iberia, British Airways, Lufthansa oder KLM reine Massenware. Nicht wirklich anders als bei Ryanair, easyJet oder Wizzair. Fliegen ist – sofern man keinen hohen Status hat – kein Luxus mehr.

Mit der Konkurrenz und dem Preisdruck, sowie dem Versuch, die Ryanair Preise zu erreichen haben sich natürlich die Arbeitsbedingungen in der Luftfahrtbranche zumindest etwas dem Gesamtmarkt angepasst. Auch dafür wird Ryanair von vielen in der Branche gehasst: Aus dem Traumberuf Stewardess mit absoluter Traumbezahlung wurde ein normaler Job mit Luftbonus: Niemand sollte aber vergessen – im Endeffekt ist es ein Aushilfsjob mit sechs Wochen Crashkurs. Putzfrau&Kellnerin bzw. Verkäuferin der Lüfte. Dafür ist die Bezahlung selbst bei Ryanair noch überragend.

Neuer Markt: Hohe All-Inclusive-Preise funktionieren nicht mehr

LTU ist wie Germania oder aeroLloyd oder SmallPlanet Geschichte.  Foto: Christian MaskosDer Markt ist heute anders: Fliegen demokratisiert: Hohe Einstiegs-Preise funktionieren nicht mehr. Ein Flugzeug lässt sich auf den meisten Strecken nur noch über eine gesunde Mischung aus Schnäppchenjägern mit 4,99€ Tickets und extrem früh- oder spät Buchenden, die sehr hohe Preise zahlen, in der Mischkalkulation gewinnbringend füllen.

Germania hatte es bis zuletzt mit dem alten Modell probiert: Hohe Einsteigstarife ab 49€ - dafür mit Gepäck, Snack, Zeitungen. Die Folge war die Insolvenz. LTU ist gescheitert, Air Berlin gescheitert mit dem Versuch an hohen Einstiegspreisen festzuhalten “um Fliegen einen Wert” zu geben, den es nicht hat. Monarch gescheitert, SmallPlanet gescheitert, BMI Regional gescheitert. Verschiedene – aber allesamt alte Geschäftsmodelle: Der Charterflieger für Pauschalreisende, Der Regionalflieger mit Gepäck&Service.

Ob man Ryanair dafür hassen oder lieben möchte, das muss jeder selbst entscheiden. Fakt ist: Keine andere Airline hat die Luftfahrtbranche so sehr geprägt, optimiert und verbessert wie Ryanair. Deren einziges Geheimniss eine fürchterliche Effizienz und Zuverlässigkeit ist. Man bekommt, was man gebucht hat zur vereinbarten Zeit. Nicht mehr und nicht weniger.

 Wir lieben Ryanair. Denn ohne Ryanair wäre unser Leben anders verlaufen: Exbir wäre nie entstanden. Aber vermutlich wird es auch viele Hate-Posts in den Kommentaren von Reisenden und Reisebüro&Airlinemitarbeitern geben, die aus ihrer Luxus-Komfortzone in die reale Welt des Wettbewerbs gerissen wurden. Und dafür der irischen Airline die Schuld geben. Was aus der jeweiligen Einzelsicht nachzuvollziehen ist. Den Erfolg – und am Ende entscheidet der Kunde und der Markt – der Fluglinie nicht schmälert.  War fliegen früher schöner?  Ohne Frage: Jeder Flug war etwas Besonderes.   Aber heute kann jeder fliegen.

20 Jahre Ryanair in Deutschland. Ein historischer Tag. Der vielleicht wichtigste Tag der nationalen Luftfahrtgeschichte.



Show translation
 


   Branchen News      ... mehr lesen



Emirates - wo der Luxus zu Hause ist
Branchen News    
Nach dem Corona-lockdown ist die Bar wieder geöffnet. Die Hufeisen-Form der Bar war lange Jahre das Markenzeichen von Emirates.
 
Corona Schnelltest bei Lufthansa und Austrian Airlines
Branchen News     Die bereits im September angekündigten Schnelltests werden jetzt von Austrian Airlines in Wien gestartet.
Die Tests sind freiwillig und kostenlos.
 
Ryanair reduziert Winterflugplan, auch Standorte
Branchen News     Die Buchungen für Oktober, November und Dezember haben sich verringert. Die Basen in Cork, Shannon und Toulouse werden daher diesen Winter geschlossen. Zusätzlich wird die Anzahl der täglichen Flüge reduziert.

 

   Bestenliste      ... mehr lesen



Brasilien: Im Urlaub auf Partnersuche
Reiseziele und Guides

>>>Erotik in exbir

eeerotik

10 verbotene Orte der Erde - die du nicht wagen solltest zu besuchen!
Bestenliste     Ein Bericht über die verstecktesten oder verbotenen Sehenswürdigkeiten. Extreme Ziele für Abenteuerlustige.

>>> Mehr extreme Reiseziele in exbir

Extreme-Reiseziele

Top 10 gruseligsten Plätze der Welt
Bestenliste    

aaangst




Anzeige 410g
   



.

   Wissen    ... mehr lesen


Hinweise zu Corona des Auswärtigen Amtes
Wissen     Das Auswärtige Amt hat mehrere Links, aus denen die aktuelle Situation in den Ländern der Welt entnommen werden kann.
Weiter zu den Links
 
Wie ihr Entschädigung bei Fluggesellschaften ohne Abzocke einfordert.
Paragraphendschungel Wissen     "Entschädigung nach Flugverspätung oder Flugausfall: Wer hilft wirklich, wer zockt ab?"
Ausführlicher Informationen und Handlungshilfen des Verbraucherzentrums Europa über Rechtsdienstleister (sogenannte Legal Tech-Unternehmen) wie Flightright, AirHelp oder EUClaim.
Zitat ECC-Net: "Es gibt Rechtsdienstleister, die durch unseriösenGeschäftspraktiken auffallen ... dabei gibt es kostenlose Wege ..."
>>> Reiserecht in exbir

Xxverbrauch Xxrecht

 
Die gefährlichsten Länder der Welt
Wissen     Eine Orientierung für die Länder, die ihr beruhigt bereisen könnt. Für Abenteuerlustige stehen die Länder am Ende des Videos. Länder mit einem Wert höher 2,8 gelten als äußerst unsicher für Reisende.

>>> Mehr extreme Reiseziele in exbir

Extreme-Reiseziele aaangst

  .


   Erlebnis und Abenteur   ... mehr lesen


Mindestens an einer Demonstration solltest du im Leben teilnehmen
Erlebnis & Abenteuer     Es ist klar, wenn du jung bist, willst du die Welt sehen. Aber das geht nicht immer - kein Geld, keine Zeit, Corona. Eine Alternative sind Demos - billig und oft leicht zu erreichen.
Auch wenn dir Politik keine Herzensangelegenheit ist, solltest du eine Reise zu einer Demonstration nutzen, um dich in Demokratie weiterzubilden.

Weiterlesen...
Conny und Thomas: Haus verkaufen und umsteigen ins Wohnmobil
Erlebnis & Abenteuer     Was denken sich die beiden Reisenden: Job aufgeben, Haus verkaufen, in Deutschland abmelden und den Schlüssel des Lasters umdrehen, um in die Freiheit zu fahren.


14 Abenteuer, die es nur in Südafrika gibt
Erlebnis & Abenteuer
Südafrika ist ein Land voller Abenteuer und unvergesslichen Erlebnissen.
Stelle dir eine Reise nach deinem Geschmack zusammen.
Weiterlesen...


    Bilder Galerie   ... mehr Bilder



.


   Reiseberichte   ... mehr lesen


Christoph@Laura: 3 Tage Panama City
Reisebericht     Ein Papagei in Panama Christoph@Laura haben einen neuen Blog eröffnet. Ihr erstes Ziel ist Panama City
exbir ist immer auf der Suche nach euren Erfahrungen bei den Reisekosten, zu denen die Beiden klare Auskunft geben.
Weiterlesen...
Volker Mehnert: Weltwunder im Harz
Reisebericht    
Harzer Hexenstieg Etappe 2, auf dem Sperberhaier Damm, einem Aquädukt des Oberharzer Wasserregals. "Es sieht aus wie ein Idyll der Natur, doch es ist ein Meisterwerk von Menschenhand: Auf den Wanderwegen des Oberharzer Wasserregals." Mit diesen Worten führt uns Volker Mehnert in die wunderbare Welt des Wanderns im Harz ein.
Sehr lesenswert in der FAZ
Mehr Infos und Videos
K2: Der gefährlichste Berg der Welt
Reisebericht    

>>>Film K2 – Das letzte Abenteuer auf Wikipedia
>>>K2 auf Wikipedia
>>> mehr zu Pakistan in exbir
>>> mehr Bergsteigen in exbir
>>> Extreme Reiseziele in exbir

--Pakistan --China Extreme-Reiseziele bbbergsteigen

.



Der Untergang Venedigs: Ist die Lagunenstadt noch zu retten?
Reiseziele und Guides     Im Bericht des Spiegels sieht es nicht gut aus für Venedig. Es ist nicht nur das Hochwasser sondern auch der Overtourismus. Besucht die Stadt, bevor es zu teuer wird.

 
Dieter Nuhr empfiehlt Georgien
Reiseziele und Guides     Jedes Jahr reisen immer mehr Deutsche zum 'Trendziel' Georgien.
Deshalb hier eine Zusammenstellung von interessanten Informationen über Georgien.
Ein Hinweis dem wir gerne nachgehen, denn auch wir haben das Land >> nur in 24 Artikeln erwähnt.
 
Thi Lo Su Wasserfälle, Umphang Bezirk, Thailand.
Reiseziele und Guides
TheeLorSue-h Weitwinkelaufnahme von der Aussichtsplattform in Bodennähe.
  .


   Reiseführer (Rezensionen)    ... mehr lesen


Ein Professor über Urlaubsmüdigkeit
Rezensionen     Valentin Groebner ist Professor für Geschichte an der Universität Luzern und macht sich Gedanken über Urlaub.
Urlaub.de war einmal die Mutter von Exbir. Exbir sich eigenständig gemacht, um über extrem billiges REISEN zu berichten.
Reisen ist eben nicht Urlaub. Vielleicht ist es gerade deshalb wieder an der Zeit, sich darüber Gedanken zu machen. Wie in der klugen Rezensionen von Freddy Langer in der FAZ über die Arbeit von Valentin Groebner.

Peter Hirsekorn : Siam 1475: Die Niederlage Lan Na Tais
Reiseführer/Rezensionen    
Yuan Phai Khlong Dan: Siam 1475: Die Niederlage Lan Na Tais (Grosse Geschichten aus dem alten Siam)
Weiterlesen...
Peter Hirsekorn : Phra Aphai Mani - Das Juwel der Vergebung
Reiseführer/Rezensionen

Grosse Geschichten aus dem alten Siam: Das Juwel der Vergebung
Weiterlesen...


.



Suvarnabhumi Airport (BKK), Bangkok, Thailand nach Pattaya
Vom Airport in die Stadt    
Suvarnabhumi Airport: Im untersten Stockwerk, links, wenn du die Rolltreppe runterfährst, gibt es am Ende der Halle einen Stand der Buslinie nach Pattaya.
Weiterlesen...
Sinop (NOP)
Vom Airport in die Stadt
Der Flughafen liegt ca. 8km vom Stadtzentrum Sinops entfernt.
Weiterlesen...
London-Heathrow (LHR)
Vom Airport in die Stadt
Lage: 25km westlich von Central London gelegen.
Weiterlesen...
.


   Shopping worldwide   ... mehr lesen


Fake-Marken können sehr teuer werden
Shopping Worldwide     fake, und der Zoll wartet
Sie sind günstig und sehen gut aus. Die Uhren, T.Shirts und Handtaschen sind billig. So kostet ein Lacoste in Thailand nur 6 Euro.
Aber wehe, ihr werdet am Zoll erwischt, da werden dann schon mal 200 Euro aufgerufen.

So könnt ihr euch schützen.
Frankreich reduziert Freimengen für Tabakwaren
Shopping Worldwide     Die französische Regierung hat dem Tabak-Import aus den Nachbarstaaten einen Riegel vorgeschoben.
Weiterlesen...
Groupon: KFC für 1 €

xgutschein



.


   Blogger News   ... mehr lesen



   Cool and hot       ... mehr lesen



Ein Video über Totenstille
Cool and hot     Der Flughafen München während der Coronakrise. Gefrustete Mitarbeiter, geschlossenen Läden und leere Hallen. Diese Doku zeigt den Flughafen in den letzten 6 Monaten.


Landung in St Maarten
Immer wieder faszinierend diese Landung in St Maarten
Cool and hot    

Princess Juliana International Airport - Wikipedia


Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.