Branchen News
Beim letzten Meeting der exbir Redaktion wurde darüber gesprochen/diskutiert, dass viele Flugverbindungen von und nach Deutschland zwar meistens voll sind, aber quasi keine deutschsprachigen Passagiere mehr an Bord sitzen. Ob sich nur noch ausländische Passagiere die weiter steigenden Flugpreise leisten können oder wollen?Diesen Eindruck könnte man bekommen. (m/h)
Auch auf vielen Ryanair-Verbindungen von/nach Deutschland sind fast nur noch italienische, spanische, griechische Passagiere usw. an Bord, die Urlaub in Deutschland machen.
Martin schon oft betont und auch mehrmals geschrieben, dass trotz der wochenlange Kampfpreise von/in die USA bei WOW Air, American Airlines usw. die Anzahl der deutschen Passagiere nicht steigt bzw. auf vielen Interkontinental-Flügen mit < 10 sehr gering sind.

Die Scoot-Route Singapur - Berlin ist dazu auch mal wieder ein sehr gutes Beispiel - trotz Kampfpreise ab Berlin nach Singapur sowie über Singapur zu Zielen in Asien ist der Anteil der europäischen Kunden auf der Route erschreckend gering:
"20 bis 30 Prozent unserer Kunden auf der Berlin-Route stammen aus Europa. Wir sehen vor allem viele Engländer, die auf eigene Initiative hin vor allem mit easyJet nach Berlin kommen und dann auf Scoot umsteigen", erklärt Jacqueline Loh, Scoots Marketingchefin, gegenüber aero.de. "30 bis 40 Prozent des Passagieraufkommens von und nach Berlin entfällt auf Australier", so Loh.
Quelle: https://www.aero.de/news-30259/Scoot-will-Fluege-nach-Berlin-Tegel-ausweiten.html
Unter den genannten "20 bis 30% unserer Kunden aus Europa" sind nicht nur die deutschen Passagiere, sondern auch noch u.a. Passagiere aus Polen (aus den grenznahen Städten in Polen gibt es regelmässige Transferbusse nach Tegel), UK usw. - demnach dürfte die Anzahl von deutschen Passagieren auf der Singapur-Route im Durchschnitt (25-30 pro Flug?) sehr gering sein.

Anzeige 161g
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});//



Kommentare

Neuer Kommentar
Anonym 28.10.2018 21:20:14

Scoot ist unattraktiv. 299 EUR nach Asien klingen toll. Der Preis ist aber ohne
Gepäck, ohne Essen, ohne Entertainment. Es fliegt aber niemand mal eben für
1-2 Nächte zum Shoppen nach Singapur so eine Langstrecke. Für 2-3 Wochen
wollen mehr als 90% Checkin-Gepäck. Minimalistisch Reisende, die für 2-3
Wochen mit Kabinengepäck auskommen, gibt es nicht so viele.

Man will da auch
nicht de ranzige Stulle auspacken. Mit Essen und Gepäck kostet Scoot
regelmäßig 450-700 EUR und dafür findet man auf den Asien-Rennstrecken nach
BKK, SIN, KUL fast immer ein Ticket bei einer richtigen Airline. Zwischen Qatar,
Emirates oder Scoot liegen Welten und wenn kaum Deutsche Scoot buchen, dann ist
das vielleicht auch ein Zeichen, das nicht viele Deutsche auf die nur scheinbar
billigen Lockpreise von Scoot hereinfallen.

Generell funktioniert das
Low-Cost-Modell auf Langstrecke nicht. Fast alle Sparmaßnahmen, die die
LowCost-Airl...
Show translation

Kommentar schreiben

Name:
Titel:
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry::lol::kiss::D:pinch::(:shock::):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s
Bitte gib den angezeigten Sicherheitscode ein.
Beachte die Groß/Kleinschreibung!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.