MAGAZIN
    Bestenlisten               Wissen                 Branchen News             Erlebnis/Abenteuer       Reiseberichte
    Reiseziele/Guides       Reiseführer         Airport zur Stadt           Shopping Worldwide                       Cool and hot    
    MY EXBIR Community    Bilder-Galerie    Blogger-news    Facebook    Instagram    Twitter    FAQ     Weltkuturerbe(Beta)

Cover Jangtse - Strom des Lebens.

Chinas Schicksalsstrom

Rezension von Jürgen Hermann

Über 6378 Kilometer erstreckt sich der Jangtse, der größte Fluss und die Lebensader Chinas. Der norwegische Reiseschriftsteller Tor Farovik hat ihn von der Mündung bis zur Quelle in Tibet bereist. 

Die ambitionierte Tour absolvierte der Autor zum größten Teil auf öffentlichen Schiffen, wobei er zahllose Eindrücke gewann, Menschen kennen lernte und landestypische Szenen erlebte. Es war eine Open-End-Exkursion, die schließlich einhundertzwei Tage dauerte. „Jedes Mal, wenn ich einen Fluss sehe, beginne ich zu träumen“, sagte einst Mark Twain, der am Ufer eines großen Stromes, des Mississippi, aufwuchs. André Malraux hatte 1931 eine ähnliche Reise auf dem Jangtse unternommen.

Farovik war mehrmals zuvor in China gewesen und zieht in seinem Buch Vergleiche zwischen damals und heute. Etwa, als er sich in Shanghai an seine Eindrücke von 1974 erinnert, an die Spätphase der Herrschaft Mao Zedongs. Ebenso wie in seinen früheren Büchern ergänzt der Autor Eindrücke und Szenen seiner Reise um historische Betrachtungen und Erklärungen. Es ergibt sich einmal mehr eine gut lesbare, informative und zugleich unterhaltende Mischung aus Reisereportage und Sachbuch.

In Shanghai geht es los mit der durchaus ein bisschen abenteuerlichen Exkursion auf dem Jangtse, dem drittlängsten Strom der Erde. Auf dem Schiff trifft Farovik interessante und nicht selten etwas wunderliche Chinesen, die ihm das Gastland – jeder auf seine Weise – näher bringen. Mancher persönliche Eindruck bestärkt in ihm die Zweifel, ob Marco Polo tatsächlich in China war oder ob der berühmte Reisende nicht lediglich wiedergab, was er von anderen Globetrottern seiner Zeit gehört hatte.

Vielfältige Eindrücke

Die augenscheinliche Tatsache, dass immer mehr Chinesen übergewichtig und mit Nahrungsmitteln bestens versorgt sind, kontrastiert stark zu früheren Hungersnöten, wie sie zuletzt in den 1950er-Jahren die Volksrepublik heimsuchten. Diese und andere Episoden aus Chinas Geschichte des 20. Jahrhunderts beleuchtet Farovik, ohne den Leser vor teils erschütternden Details zu verschonen. In Dörfern tauschten Familien damals ihre verhungerten Kinder untereinander, um nicht die eigenen verspeisen zu müssen. Man erfährt einiges über die Zeit, als der „Große Vorsitzende“ über das Reich der Mitte herrschte.

Später philosophiert der Norweger über die Kulturgeschichte der Teezeremonie und des Teetrinkens in China sowie über die gesellschaftliche Bedeutung der Teehäuser, die einst, in „Maos absonderlicher Welt“, als bourgeois verdammt und geschlossen wurden. Er führt seine Leser in ein landestypisches Hunderestaurant und in ein „Königreich der Frauen“: Bei den Naxi in Lijiang hat das weibliche Geschlecht das Sagen. Verwirrung bei den Behörden löst sein voller norwegischer Name Torbjørn Færøvik aus, der „geheimnisvolle Buchstaben“ enthalte. 

Schließlich erreicht er das tibetische Hochland, wo er in vielfacher Weise die Dominanz der Han-Chinesen wahrnimmt. „No politics – no, no, no!“, betont Faroviks Fahrer, der das Gespräch klugerweise auf Berge und Blumen beschränkt. Mehrere Gruppen tief religiöser Pilger kreuzen seinen Weg; sie bewegen sich Hunderte von Kilometern auf Knien fort, um Lhasa zu erreichen. In der Hauptstadt angekommen, lässt der Norweger sich von Lhasa und von dem gigantischen Potala-Palast beeindrucken.

Die Grenze der Freiheit 

China verändert sich permanent, das erkennt auch Tor Farovik deutlich. Wo früher streng auf die Parteilinie geachtet wurde und individuelles oder gar oppositionelles Denken zur sofortigen Bestrafung führte, genießen die Menschen heute weitaus mehr persönliche Freiheiten und die bessere Versorgung mit Konsumgütern. Niemanden, so der Autor, interessiere mehr, was die Menschen auf der Straße redeten und kritisierten. Der Staat reagiere aber schnell und hart, sobald sich die Systemkritiker, die Querdenker und die Unzufriedenen, organisierten. 

Im heutigen China mit seiner „sozialistischen Marktwirtschaft“ ist halt nicht viel geblieben von Maos Lehre von der (vermeintlichen) Gleichheit aller Bürger. „Baijinzhuyi“, die Verehrung des Geldes, dominiert das Leben und die Mentalität. Viel Symbolik erkennt Farovik auf dem Schiff „Boyang“, wo im Unterdeck, inmitten von Schmutz und Müll, die Mittellosen reisen, die nicht ganz Armen das zweite Deck belegen, das dritte Deck den erfolgreichen Emporkömmlingen vorbehalten ist und die Kader und Staatsfunktionäre sich das Oberdeck teilen.

Dies, so Farovik, erinnere ihn „an ein Gemälde, das ich vor mehreren Jahren in Peking im Museum gesehen hatte. Dort war die kapitalistische Gesellschaft als Pyramide dargestellt. Die unterste Etage wurde von schwitzenden Sklaven getragen. Mit jeder Etage gab es weniger Menschen, und die zu verrichtende Arbeit wurde leichter. Ganz oben thronte ein fetter Kapitalist mit Zylinderhut und Zigarre. Der offizielle Titel des Bildes lautete: ,Der böse Kapitalismus’.“ 

Tor Farovik: Jangtse – Strom des Lebens. Eine Reise von Shanghai ins tibetische Hochland.  416 Seiten. Malik Verlag, aktualisierte Taschenbuchausgabe München 2012. 14,99 Euro.

Show translation
 


   Branchen News      ... mehr lesen



extrem: Skifahren in Afghanistan
Reisebericht     Es besteht Hoffnung, das der Sport im gebirgigen Afghanistan wieder möglich wird.

>>> Mehr zu Afghanistan

Extreme-Reiseziele --Afghanistan ssski eeerlebnis

 
Schwere Strafen für aufsässige Passagiere in USA
Branchen News     Wutanfälle, Drohungen und Verweigerung der Maske können bis zu 35.000 USD Strafe kosten oder sogar Gefängnis.
 
Kurzmeldung

Branchen News / Kurzmeldung

22.01.21
  •   Lufthansa plant den längsten Flug seiner Geschichte: Hamburg-Falkland Inseln. 15 Stunden, 13.700 km ...mehr
21.01.21
  •   Neue Gesetzte gegen Spass auf Mallorca - Bierverbot ...mehr
 

   Bestenliste      ... mehr lesen



Kennst du das grösste Hotel der Welt?
Bestenliste     Und warum hat es keinen 21. Stock?

Weiterlesen...
Die Empfehung von hotels.com für perfekte Selfies
Bestenliste     Auch in Zeiten von Corona darf man ja noch träumen dürfen.
Insta-würdige Hotels auf der ganzen Welt
Mit künstlerischer Raumdekoration, Infinity-Pools, atemberaubenden Landschaften und vielem mehr. Ansehen zum Träumen, vielleicht aber auch um die Sonderangebote zu nutzen.


  •   The NoMad Los Angeles, USA

Weiterlesen...
Top 25 Fotos aus 2020 bei flickr, Auswahl
Bestenliste    
Eishöhle in Island. ice-grotto-iceland, Where Geoscience Meets Art
Aus den besten Fotos haben wir die Bilder zu Reisen für euch ausgewählt.
Einfach auf die Links klicken und die Fotos erscheinen in voller Schönheit
Dies erste Foto unsere Wahl der freien Fotos.

Weiterlesen...



Anzeige 410g
   



.

   Wissen    ... mehr lesen


Reisehinweise zu Covid-19
Wissen     Täglicher Update:
Live-Karte zu den Einreisebeschränkungen weltweit


 
Achtung bei Reisen mit Frühbucherrabatt
Wissen     Frühbucherrabatte machen die Pauschalreisen im Sommer und Herbst 2021 preiswert bis extrem billig.
Doch bei den Stornierungen kann es böse Überraschungen geben, denn viele Veranstalter geben nicht alles Geld zurück.
Weiterlesen...
 
Bitcoin als Zahlungsmittel auf Reisen: In welchen Ländern kann man schon zahlen?
Wissen     Bitcoin In den letzten Jahren hat der einst so kritisch beäugte Bitcoin einen deutlichen Imagewandel hingelegt und ist dadurch auch für private Anleger immer interessanter geworden. Und spätestens seit er ab Sommer 2020 mit ständig neuen Höchstkursen die Medien dominiert,
Weiterlesen...
  .


   Erlebnis und Abenteur   ... mehr lesen


Schon mal an ein Praktikum im Ausland gedacht?
Erlebnis    
Ein Beispiel der bequemen Art in Costa Rica findet ihr im Video. Hier gibt es auch Links zu entsprechenden anbietern

>>> Suche Erlebnis in exbir

eeerlebnis --costarica

Weihnachten einsam auf dem Meer
Erlebnis & Abenteuer     Skipper Boris Herrmann ist auf einer Reise um die Welt, die sicherlich als extreme Reise bezeichnet werden kann.

Am 8. November trat er mit 32 weiteren Teilnehmern bei der Vendée Globe in der Nähe von La Rochelle an, der härtesten Einhand-Regatta rund um die Erde.

Blogger-news Extreme-Reiseziele aaalleinreisen eeerlebnis Wwweltreise. sssegeln

COBRA GYPSIES (Zigeuner und Kobras) - Komplette Dokumentation
Erlebnis & Abenteuer     Dieser Bericht aus der Welt der Gypsies in Indien hat die über 24 MIo. Aufrufe mehr als verdient.

--indien Blogger-news Extreme-Reiseziele eeerlebnis



    Bilder Galerie   ... mehr Bilder



.


   Reiseberichte   ... mehr lesen


Züge in Indien haben ihren eigenen Charm
Reisebericht Rush hour
Besonders wenn man in den falschen einsteigt.
Steffen Kopetzky berichtet über seinen 1300 km Fahrt von Kalkutta und Chennai. Und wie er lernte, das Lisengericht Dal Makhani richtig zu kochen.

Weiterlesen...
Martin Lewicki: Eine Weltreise in Zeiten von Corona?
Reisebericht     Es geht - Martin macht es vor und schreibt darüber in Welt.de in mehreren Folgen. Dieser Link geht auf seinen Beitrag über Albanien.
34 Bilder runden seine Geschichte ab. Es ist nicht verwunderlich, dass wegen Corona nur wenige Menschen zu sehen sind.
>>> Suche Weltreise exbir

Blogger-news Wwweltreise aaalleinreisen --Albanien

Reisen in der Steinzeit, also 1992
Reisebericht     Jörg Thomann erzählt in der FAZ von einem Erlebnis an der Grenze von Nicaragua und Costa Rica. Dieser witzige Bericht ist nicht nur was für Nostalgiker.
>>> Mehr zu allein reisen

aaalleinreisen bbbackpacker --Nicaragua --CostaRica

.



Hier ist fast alles extrem: Bau eines Blockhauses
Reiseziele und Guides    
NIc Rijavec ist ein Meister vom Schubkarre, Axt und Schaufel. Doch das ist nichts gegen seine Fertigkeiten mit der Kettensäge. Und was macht er damit? Er baut ein Blockhaus - allein und über Monate. Und warum ist dies ein extremes Reiseziel?
 
Das größte Relief der Welt
Reiseziele     liegt in Scotland und es zeigt ... natürlich Scotland.
Es wurde in 1974 begonnen und jetzt wieder renoviert. Ihr findet es im Barony Castle Hotel, Eddleston bei Edinburgh

 
Eisschwimmen in Omsk, Russland
Reiseziele extrem     Ganz sicher ein seltenes aber kaltes Neujahrserlebnis: Schwimmen im Eis.

>>> Erlebnis in exbir

eeerlebnis eeextrem --russland

  .


   Reiseführer (Rezensionen)    ... mehr lesen


Ein Professor über Urlaubsmüdigkeit
Rezensionen     Valentin Groebner ist Professor für Geschichte an der Universität Luzern und macht sich Gedanken über Urlaub.
Urlaub.de war einmal die Mutter von Exbir. Exbir sich eigenständig gemacht, um über extrem billiges REISEN zu berichten.
Reisen ist eben nicht Urlaub. Vielleicht ist es gerade deshalb wieder an der Zeit, sich darüber Gedanken zu machen. Wie in der klugen Rezensionen von Freddy Langer in der FAZ über die Arbeit von Valentin Groebner.

Peter Hirsekorn : Siam 1475: Die Niederlage Lan Na Tais
Reiseführer/Rezensionen    
Yuan Phai Khlong Dan: Siam 1475: Die Niederlage Lan Na Tais (Grosse Geschichten aus dem alten Siam)
Weiterlesen...
Peter Hirsekorn : Phra Aphai Mani - Das Juwel der Vergebung
Reiseführer/Rezensionen

Grosse Geschichten aus dem alten Siam: Das Juwel der Vergebung
Weiterlesen...


.



Suvarnabhumi Airport (BKK), Bangkok, Thailand nach Pattaya
Vom Airport in die Stadt    
Suvarnabhumi Airport: Im untersten Stockwerk, links, wenn du die Rolltreppe runterfährst, gibt es am Ende der Halle einen Stand der Buslinie nach Pattaya.
Weiterlesen...
Sinop (NOP)
Vom Airport in die Stadt
Der Flughafen liegt ca. 8km vom Stadtzentrum Sinops entfernt.
Weiterlesen...
London-Heathrow (LHR)
Vom Airport in die Stadt
Lage: 25km westlich von Central London gelegen.
Weiterlesen...
.


   Shopping worldwide   ... mehr lesen


Fake-Marken können sehr teuer werden
Shopping Worldwide     fake, und der Zoll wartet
Sie sind günstig und sehen gut aus. Die Uhren, T.Shirts und Handtaschen sind billig. So kostet ein Lacoste in Thailand nur 6 Euro.
Aber wehe, ihr werdet am Zoll erwischt, da werden dann schon mal 200 Euro aufgerufen.

So könnt ihr euch schützen.
Frankreich reduziert Freimengen für Tabakwaren
Shopping Worldwide     Die französische Regierung hat dem Tabak-Import aus den Nachbarstaaten einen Riegel vorgeschoben.
Weiterlesen...
Groupon: KFC für 1 €

xgutschein



.


   Blogger News   ... mehr lesen



   Cool and hot       ... mehr lesen



Ryanair-Chef Michael O'Leary: realistisch oder Pfeifen im Walld?
Cool and hot     Im Gespräch mit der Sendung Today von BBC Radio 4 meinte er, dass die Sommerferien in Europa dank COVID-19-Impfstoffen voraussichtlich noch in diesem Jahr wieder stattfinden werden.
Weiterlesen...
Ich reise, weil ich es will
Kommentar     Es erscheinen immer mehr Meinungen, nach denen Reisen ein verantwortungsloser Wunsch ist.
Werden bald Urlaubs-, Sport- oder Bildungsreisen zu Sünden erklärt?
Besonders wenn man fliegt oder mit dem Schiff unterwegs ist?

Weiterlesen...
Worte, die wir in den Orkus schmeißen sollten
Diese Worten sollten im Neuen Jahr aus Eurem Wortschatz verschwinden. Das wünschen wir Euch:
remote, Corona, Hybride Events, Lockdown, Staycation, Pandemie, RKI, Maske, Mindestabstand, Quarantäne
Weiterlesen...

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.