FLUG:  Östereich      Ägypten            Afrika    USA/Kanada    Amerika-Mittel     Amerika-Süd    Asien    Australien/Ozeanien     Balearen
              Dubai/VAE     Griechenland     Island     Karibik           Spanien               Türkei              Europa-sonstige

Wie man hier sieht, nehmen Rettungsboote viel Platz weg. Je nach Schiff gibt es bis zu 8 Rettungsboote je Steuer- und Backbord-Seite. Jetzt sollen diese auf zukünftigen Schiffen durch aufblasbare Boote ersetzt werden, um Raum für zusätzliche Balkonkabinen und Restaurants usw. zu schaffen. Konventionelle Rettungsboote nehmen Platz an Bord weg: Die dänische Schifffahrtsbehörde (DMA) hat nun aufblasbare Rettungsboote offiziell zugelassen. Die Meyer Werft soll schon Kreuzfahrtschiffe mit aufblasbaren Rettungsbooten planen. Ein Sicherheitsrisiko?

Ich mache selbst gerne Kreuzfahrten und habe - zumindest bisher - auch auf großen Schiffen mit weit über 4.000 Passagiere (+ Crew) ein gutes Sicherheitsgefühl, sollte mal der Fall eintreten, dass das Schiff im unwahrscheinlichen Fall evakuiert werden muss. Auch wenn der verpflichtende "Safety Drill" vor Abfahrt der Kreuzfahrt an der zugewiesenen Muster Station eher einem lustigen Kindergeburtstag als einer ernstzunehmenden Sicherheitseinweisung gleicht.

Ein Artikel im Web hat mich aber nun gewaltig aufhorchen lassen: Die Maritime Authority (DMA) (dänische Schiffahrtsbehörde) hat bereits im März 2019 das 'Viking LifeCraft' als offizielles Rettungsmittel ("novel lifesaving appliance") für den weltweiten Einsatz zugelassen.

Dies ist kein konventionelles Rettungsboot, sondern ein Rettungsboot - was ähnlich zu den bekannten Rettungsinseln (die u.a. im Evakuierungsfall die Crew nutzt) - im Notfall einfach ausgeblasen wird und deutlich weniger Platz als ein normales Boot in Anspruch nimmt.

Die deutsche Meyer Werft soll sogar schon Kreuzfahrtschiffe planen, auf denen das "Viking LifeCraft" als aufblasbares Rettungsboot für Passagiere zum Einsatz kommen soll.

Regelmässiges Training ist wichtig: Die Crew muss mehrmals jährlich zum Training. Jede Woche wird im Hafen ein Boot aus der Verankerung gelöst und auf das Wasser abgelassen, um den richtigen und sicheren Umgang mit den Lifeboats/Rettungsbooten zu trainieren.



Aus meiner Sicht ein großes Sicherheitsrisiko: Anders als mit konventionellen Rettungsbooten (hier erfolgt wöchentlich mit wechselnden Crewmitglidern eine durch den Safety Officer überwachte "Übung" zur Handhabung eines Rettungsbootes) können mit den neuen aufblasbaren Rettungsbooten, da diese irgendwo auf dem Schiff verstaut liegen, keine regelmässigen Übungen vorgenommen werden.

Dies beeinträchtigt die Sicherheit der Crew und aller Passagiere. Denn ein einmaliges Training zur Handhabung der aufblasbaren Boote reicht bei weitem nicht aus, um im Ernstfall das gelernte während einer Panik durch Passagiere im Stress umsetzen zu können. Aus diesem Grund finden auch mit den konventionellen Rettungsbooten im laufenden Kreuzfahrtbetrieb Übungen statt, die jedes Crewmitglied an Bord mehrmals jährlich durchlaufen muss. 

Sollte sich in Zukunft eine Reederei für den Einsatz der aufblasbaren "Viking LifeCraft"-Rettungsbooten entscheiden, ist dies reinste Profitgier: Denn wie viele wissen, nehmen konventionelle Rettungsboote verdammt viel Platz weg. Wichtiger Platz, den eine Reederei z.B. für weitere aufpreispflichtige Restaurants mit Aussenflächen oder zusätzliche Kabinen nutzen könnte.

Da die Aktionäre der (Kreuzfahrt)-Unternehmen immer größere Gewinne erwarten, müssen sich die Reedereien immer neue Sachen einfallen lassen, um den Anforderungen der Aktionäre gerecht zu werden. Kreuzfahrten sind durch eine extrem hoher ganzjähriger Auslastung (95 bis 99,8% je nach Reederei) bereits jetzt hochprofitabel: Wenn der Platz dann zukünftig für weitere Balkonkabinen genutzt wird, steigen auch die Einnahmen pro Reise und somit gibt es eine Gewinnmaximierung pro durchgeführter Kreuzfahrt. Die Aktionäre freut es - und die Kunden leiden unter weniger Sicherheit im Notfall.  

Würdet ihr die Abschaffung von konventionellen Rettungsbooten hinnehmen oder solche Schiffe ganz einfach vermeiden und nicht buchen? Schreibt es unten mal in die Kommentare. Wir sind auf euer Feedback gespannt!

Kommentare
Neuer Kommentar
B. Peters-Velasquez  - Rettungsboote   |23.08.2019 13:30:44
So unkomfortabel sind die Rettungsboote auf Kreuzfahren nicht - immerhin werden
sie oft auch zum Ausbooten in kleinen Häfen benutzt. Auf jeden Fall
vertrauenserweckener als schwabbelnde Schlauchboote. Was eine Evakuierung
Rettung allerdings erheblich behindert, sind die riesigen Schaumstoffklötze,
die scherzhaft „Rettungswesten“ genannt werden - selbstaufblasende
Rettungswesten sind effektiver, aber kosten deutlich mehr - womit wir wieder
beim Thema wären ...
Frank  - Herr   |12.08.2019 17:00:14
Man stelle sich mal vor, dass ein Schiff mit mehr als 4000 Passagieren evakuiert
werden muss. Mit Panik wird es in die Boote gehen. Wer schon mal eine
Rettungsübung mitgemacht hat, weiß wie voll und unübersichtlich dies schon zu
Übungszwecken zugeht. Im Notfall wird das noch schlimmer. Nun irgendwann
treiben dann die Rettungsboote mit den über 4000 Menschen auf dem Meer herum.
Welches Frachtschiff soll so viele Menschen aufnehmen und versorgen können?
Alles Unfug! Es gibt eine Regel in der Schifffahrt die: SAFE RETURN TO PORT
heißt. Diese Regel besagt, dass ein Schiff so ausgelegt sein muss, dass es nach
einem Schaden, z.B. im Maschinenraum noch immer aus eigener Kraft den nächsten
Hafen erreichen kann. Die Rettungsboote sind heutzutage fast Reliquien aus
alter Zeit. Hat schon mal einer in so einem Boot gesessen? Weiß einer wie eng
der Raum pro Person dort ist? Ich möchte gar kein Rettungsboot nutzen müssen
und ...
Kommentar schreiben
Name:
Titel:
 
Bitte geben Sie den im Bild angezeigten Sicherheitscode ein.

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

Show translation
 


   Branchen News      ... mehr lesen



Das erste nur elektrische Flugzeug für den kommerziellen Gebrauch startet in Richmond
Branchen News / Presseschau     Hier zum Bericht
 
Condor ändert Design des Logos
Branchen News So sah Condor früher aus
Der Thomas Cook-Schriftzug und das Herz-Logo wurden komplett entfernt.
 
Qatar will sich an Lufthansa beteiligen
Branchen News     Bei Qatar Airways ist das Fliegen noch was besonderes. Sie ist eine der beliebtesten Airlines unter Urlaubern Richtung Thailand. Der Chef der staatlichen qatarischen Fluggesellschaft Qatar Airways, Akbar Al-Baker, kann sich als ersten Schritt eine "Partnerschaft" vorstellen.
 

   Bestenliste      ... mehr lesen



Über diese 6 Brücken sollst du gehen
Bestenliste    
Capilano Suspension Bridge, Kanada
Das einmalige Erlebnis auf diesen schmalen, schaukelten Brücken bietet wunderschöne Ausblicke. Leider nur für Schwindelfreie. Die Videos von der Glasbrücke sind herrlich.
Weiterlesen...
Die meist besuchten Städte der Welt in 2018
Ein 'Must See' in Bangkok: Der Floating Market von Damnoen Saduak
Mit 22,9 Millionen Besucher führt Bangkok die Liste an.
Weiterlesen...
Top 5 Bilder August 2019, Bäume dieser Welt
Bestenliste     Ausgewählt von Piazza Drachenblut-Baum, Socotra-Insel
Weiterlesen...



Anzeige 410g
   



.

   Wissen    ... mehr lesen


Erfahrung mit Amona Pleite - paypal
Wissen ... Kommentare von Peter, Sonja, Irina:     Das Geld ist weg.
Weiterlesen...
 
Extrem billige Preise. Das ist der Sinn von Black Friday
Wissen     Auch die Reiseanbieter und Fluggesellschaften haben sich diesem Trend angeschlossen.
Die Daten für die nächsten 3 Jahre:
29. November 2019
27. November 2020
26. November 2021
25. November 2022
Und hier die Hintergründe zu Black Friday.
Weiterlesen...
 
Billige Preise sind der Teufel für viele Tourismusanbieter, obwohl es sie gibt
Wissen
Einführung „Wie finde ich extrem billige Preise“.
Lockangebote, Schwundpreise, Versteckspiel. Kein Trick und kein Hilfsmittel wird ausgelassen. Schließlich sind extrem billige Preise nicht dazu da gebucht zu werden, sondern sie sollen dich anlocken.
Weiterlesen...
  .


   Erlebnis und Abenteur   ... mehr lesen


Mit der Spitfire von 1943 einmal um die Welt
Erlebnis & Abenteuer Einmal um die Welt mit einem echten Propellerflugzeug. Steve Brooks und Matt Jones haben es mit dem 76 Jahre alten Klassiker geschafft.
Weiterlesen...
Rumänien entdecken - ein kleiner Guide für eine Extrem Billige Rumänienrundreise
Erlebnis & Abenteuer    


Wer an Rumänien denkt, hat oft Bilder von Bauern mit Pferdewagen, Zigeunern im klassischen Kostümen und die Betonklötze und Straßenhunde Bukarests vor den Augen: Auf jeden Fall kein populäres Urlaubsziel: Absolut zu Unrecht:

Weiterlesen...
Geht Extrem Billig auf Korsika? "Billig-Luxus mit Traumaussicht"
   Erlebnis & Abenteuer   Heute steht ein wneig Entspannung und "Luxus" auf dem Programm. (C)
Weiterlesen...


    Bilder Galerie   ... mehr Bilder



.


   Reiseberichte   ... mehr lesen


Bhutan, das glücklichste Land der Welt
Reisebericht / Presseschau South Asia Lango, Paro, Bhutan

Bhutan begrenzt die Zahl der Besucher ..
Daher muss jeder Besucher mindestens 250 US-Dollar pro Tag zahlen.
Nicht billig, aber es lohnt sich.
Weiterlesen...
Business Flug Bangkok - Deutschland, 10 Stunden in der Lounge
Reiseberichte     Miracle Lounge, Bangkok Diese Strecke fliege ich seit einigen Jahren einmal pro Jahr. Hier findet ihr einige Überlegungen, wie man diese Reise gestalten kann.
Weiterlesen...
Besuch in der EVA Air Lounge in Bangkok
Reiseberichte     Besuch in der EVA Air Lounge in Bangkok

Sehr ansprechend ist diese Lounge der taiwanesischen EVA Air im Flughafen Bangkok Suvarnabhumi.

Weiterlesen...
.



5 fantastische Reiseziele in Asien für diesen Winter
Reiseziele und Guides Fisherman
Schneller als gedacht war er da, der Winter. Und mit den sinkenden Temperaturen steigt die Sehnsucht nach einem Urlaub im Süden. Vor allem in Asien gibt es eine ganze Reihe von spannenden Destinationen, die dazu einladen, einen aufregenden Urlaub zu verbringen. Hier sind die fünf Destinationen des Winters 2019.
 
Mehr als nur Sand und Gold – Unterwegs in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Dubai bei Nacht. © unsplash.com, Robert Bock
Ein Urlaub wie bei Tausend und einer Nacht: Der Persische Golf mit den Vereinigten Arabischen Emiraten hält nicht nur Sand und Megametropolen, wie etwa Abu Dhabi oder Dubai, bereit. Diese Städte bieten zwar ebenfalls tolle Sehenswürdigkeiten, aber es gibt noch weitaus mehr zu sehen auf der arabischen Halbinsel.
 
Amsterdam: Das perfekte Ziel für einen Kurztrip
Amsterdam Rio Basiliek Van De Heilige Nicolaas
Wer keine Zeit für einen ausgedehnten Urlaub hat, aber dennoch mehr möchte, als lediglich vor der eigenen Haustür auszugehen, sollte einen Wochenendtrip unternehmen..
  .


   Reiseführer (Rezensionen)    ... mehr lesen


Peter Hirsekorn : Siam 1475: Die Niederlage Lan Na Tais
Reiseführer/Rezensionen    
Yuan Phai Khlong Dan: Siam 1475: Die Niederlage Lan Na Tais (Grosse Geschichten aus dem alten Siam)
Weiterlesen...
Peter Hirsekorn : Phra Aphai Mani - Das Juwel der Vergebung
Reiseführer/Rezensionen

Grosse Geschichten aus dem alten Siam: Das Juwel der Vergebung
Weiterlesen...
Mit 50 Euro um die Welt
Reiseführer/Rezensionen
Für alle die sich dafür interessieren, warum man sich Insekten-Eier aus der Fusssohle entfernen muss, hat Christopher Schacht ein bemerkenswertes Buch geschrieben. (h)
Weiterlesen...


.



Suvarnabhumi Airport (BKK), Bangkok, Thailand nach Pattaya
Vom Airport in die Stadt    
Suvarnabhumi Airport: Im untersten Stockwerk, links, wenn du die Rolltreppe runterfährst, gibt es am Ende der Halle einen Stand der Buslinie nach Pattaya.
Weiterlesen...
Sinop (NOP)
Vom Airport in die Stadt
Der Flughafen liegt ca. 8km vom Stadtzentrum Sinops entfernt.
Weiterlesen...
London-Heathrow (LHR)
Vom Airport in die Stadt
Lage: 25km westlich von Central London gelegen.
Weiterlesen...
.


   Shopping worldwide   ... mehr lesen


Wo sind Medikamente billig? Von Viagra bis Herztabletten
Shopping Worldwide Pills
Der Medbelle Medizinpreisindex 2019 hat 13 vielgekaufte Medikamente verglichen.
Im Urlaub lässt sich viel Geld sparen.


Weiterlesen...
Tagesangebot: AspenSport Expedition-Reiserucksack mit 70l Volumen für 42,49€ inkl. VK (Amazon-Vergleichspreis 99,99€)
Shopping Worldwide  Wer einen Reiserucksack für ein mehrwöchiges Backpacking-Abenteuer sucht, ist bei diesem Schnäppchen genau richtig. 
Weiterlesen...
AspenSport Borneo-Rucksack mit 55l Volumen nur heute für 24,99€ inkl. VK (Amazon verlangt 89,99€)
Shopping Worldwide  Der richtige Rucksack für euer mehrwöchiges Backpacking-Abenteuer zum günstigen Preis. 
Weiterlesen...


.


   Blogger News   ... mehr lesen


Christoph Karrasch: ist Albanien billig?
Blogger News     Holiday summer Vlore, Albania
Jeder Euro hat in Albanien eine Kaufkraft von über 2 Euro.
Christoph erzählt in seinem Video, was man dafür als Gegenleistung bekommt.
Weiterlesen...
 
Edith und Stephan: Endlich wieder unterwegs
Blogger News     Der Blog Hummeln im Arsch wurde im Design überarbeitet: sehr schön.
Und dies sagen Edith und Stephan:
Seit etwas mehr als zwei Wochen schon sind wir endlich wieder unterwegs. Von Köln aus haben wir bereits über 3000km quer über den Balkan mit unserem bis unters Dach voll bepackten Fiat Panda und dem Zelt zurückgelegt.
Weiterlesen...
 
Hubert: Auch lange Strecken kann man mit dem Auto fahren
Von Deutschland nach Thailand Blogger News     Hubert dokumentiert in Text und Bild ausführlich die einzelnen Zwischenstopps.
Weiterlesen...
  .


   Cool und hot   ... mehr lesen


Black Friday - eine Nachlese
Der schwarze Freitag: Tagelang überbieten sich Unternehmen und Medien. Kaum ein Unternehmen das nicht mitmacht. Wir haben überprüft, was an den Versprechen dran ist.
Weiterlesen...
Aufruf zur Unterstützung des Kampfes gegen Tropenkrankheiten
Cool and hot    
Wenn ihr in Bangkok seit, könnt ihr mit einer Blutspende den Kampf gegen Dengue-Fieber, japanischer Enzephalitis und Zika unterstützen. Als Belohnung gibt es 650 Baht und das Abenteuer, die thailändischen Medizin zu erleben.
Weiterlesen...
Tausende nervtötende Vögel haben den Flughafen von North Carolina für mehrere Stunden geschlossen
Cool and hot     Um 9 Uhr morgens wurden unter anderem Sirenen, Feuerwehrautos mit Wasserwerfern, Luftkanonen und „pyrotechnische Lärmmacher“ eingesetzt.
Weiterlesen...

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.