Anzeige


Lufthansa nun mit neuen höheren Gepäckgebühren.  Foto: Christian Maskos Exbir-Kommentar: Lufthansa ist nun strikter als mancher Billigflieger!

Lufthansa, Swiss und Co kontrollieren seit einiger Zeit das Handgepäck ihrer Passagiere - z.T. mit Handwagen - am Gate nach. Und das mit Grund: Ist das Handgepäckstück zu groß verlangt Lufthansa am Gate nun 55€ um das Stück zwangsweise einzuchecken. Zudem wird auch das vorherige nachbuchen des Gepäcks im Light-Tarif teurer, vor allem bei GDS-Buchungen - welche meist im Light/HBO Tarif sind. Ihr solltet eure Buchung daher generell hier auf die Gepäckbedingungen prüfen.

Passagiere die einen modernen Light-Tarif gewählt haben - und aus welchen Gründen auch immer doch Gepäck aufgeben möchten müssen jetzt aufpassen. Denn das wird nun sogar bei Lufthansa teilweise teurer als der ohnehin schon überteuerten Flug. Die neuen Regeln gelten seit dem 15.06.2017.

Anzeige

Lufthansa hat die Gepäckgebühren mittlerweile wie folgt angepasst:



Inlandsflüge


Online-Nachbuchung wenn Flug auf LH.com gebucht: 15€


Online-Nachbuchung in einer GDS-Buchung /Drittanbietern: 25€ (früher 15€)


Nachbuchung am Ticket-Schalter: 30€


Mit zu großem Gepäck am Gate: 55€ (früher 45€)




Europaflüge inkl. Türkei


Online-Nachbuchung wenn Flug auf LH.com gebucht: 25€ (früher 15€)


Online-Nachbuchung in einer GDS-Buchung /Drittanbietern: 30€ (früher 15€)


Nachbuchung am Ticket-Schalter: 40€ (Früher 30€)


Mit zu großem Gepäck am Gate: 55€ (früher 45€)



Diese Preise gelten pro Flugstrecke. Weitere Extrakosten z.B. für Sitzplatzreservierungn gelten hingegen je Segment.



Wichtiger Hinweis:


Lufthansa schreibt: Wenn Sie ein größeres oder schwereres Gepäckstück mitbringen, als Sie bei der Buchung des Light-Tarifes angegeben haben, erfolgt keine Erstattung der Gepäckgebühr. Es werden in diesem Fall die Pauschalpreise für Übergepäck (im Bereich „Pauschalpreise pro zusätzlichem Gepäckstück“) zusätzlich berechnet.


Das bedeutet konkret: Wenn ihr also ein Gepäckstück hinzugebucht habt, dieses die Bedingungen überschreitet ist euer Geld weg.


Die genauen Bedingungen findet ihr dann hier: Ist euer Gepäckstück zum Beispiel 1cm zu groß kostet das 100€ oder 150 US-Dollar!! (sehr seriöser Umrechnungskurs) Strafe. Wo man bei gewichtsüberschreitung ja umpacken, wegschmeissen kann ist das bei einem minimal zu großen Koffer nicht möglich. Achtet daher darauf - das euer Gepäckstück immer inkl. Rollen und Henklen den Maßen entspricht. Andernfalls seit ihr schnell hohe dreistellige Beträge beim Kranich los.



Damit hat Lufthansa die Gepäckkosten ihrer Flüge (und auf Grund deren Höhe auch die der Passagiere wo es noch im Flugpreis inkludiert ist) längst ausgegliedert ohne aber die Flugpreise zu senken. Zum Vergleich - bei der von Deutschen Medien oft kritisierten Ryanair kostet Zusatzgepäck je nach Buchungsweg zwischen 15€ und maximal 60€ Strafgebühr am Gate.


Da viele Leute aufgrund der Medien und der Historie - die Lufthansa immer noch als Qualitätscarrier betrachten gehen diese im Gegensatz von Billigfliegern nicht davon aus, dass man sich vor dem Abflug genau über den Tarif und die Gepäckmenge informieren muss. Damit Gelegenheitsflieger und Urlauber nicht in diese Falle tappen empfehlen wir Euch in jedem Fall bei Lufthansa.com einzuloggen und vor dem packen genau anzuschauen wie eure Handgepäck& Gepäckvorschriften sind.


Auch die Hoffnung das Lufthansa ein Auge zudrücken wird wenn das Gepäckstück minimal zu groß/schwer ist sollte man aufgeben. Zwar wird immer noch - wie auch bei den Billigfliegern - oft nach Augenmaß geprüft. Lufthansa hat aber mittlerweile längst Personal mit mobilen Wagen und eine "Gepäckpolizei" in den Terminals. Wann und Wo auf welchen Flügen diese aufkreuzt ist halt Glücksspiel. Wobei die schärfsten Kontrollen der Branche aktuell ohnehin bei United Airlines im neuen BasisTarif zu finden sind. Dort darf man das Handgepäck nicht mehr im Overhead-Bin versatuen, selbst wenn dort Platz ist. Das Kabinenpersonal kommt sofort und verlangt das man es wieder nach unten nimmt. Dies hat United dadurch gewährleistet, dass diese Passagiere als letztes (Group5) boarden.


Die aktuell großzügigsten Handgepäckregelungen in Europa haben Ryanair und easyJet.  Die striktesten Handgepäckregelungen in Europa findet ihr bei WOW-Air, Wizzair, Air Berlin und einigen Urlaubsairlines die z.T. nur 6kg oder 7kg  erlauben.






Anzeige
Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.