Anzeige



Osteuropa wird 2015 fest in der Hand von Billigflieger sein: Die weißen Flecken auf der Landkarte ohne Billigfliegeranschluss werden immer kleiner - der Osten ist mittlerweile ähnlich dicht erschlossen wie West- oder Südeuropa. Für den Reisenden bedeutet es günstige Preise und eine große Auswahl an Zielen: Egal ob Chisinau, Cluj-Napoca, Sibiu, Iasi oder Bukarest. Die Vielfalt und Auswahl ist riesig - aufgrund des modernen Onewaytarifsystems kann man die Angebote von Wizzair und Ryanair auch beliebig kombinieren.

Die Zeiten, in denen Hochpreisairlines wie die AUA oder Tarom, die für Mini-Hüpfer oft mehr verlangten, als normale Airlines für Langstrecken die Passagiere masslos ausquetschen konnten sind vorbei. Grund genug für uns Euch eine kleine Übersicht zu präsentieren.

Wizzair

ist die größte Airline in Osteuropa mit einem enormen Streckennetz und fliegt von Dortmund, Hamburg-Lübeck, Frankfurt-Hahn, Nürnberg, München-West, Köln-Bonn, Aachen/Maastricht sowie den grenznahen Eindhoven und Brüssel-Charleroi zu zahlreichen Zielen in Osteuropa: So erreicht ihr ab 9,99€ nonstop und ohne Umstieg Ziele wie Warschau, Prag, Danzig, Kattowitz, Lublin, Budapest, Debrecen, Vilnius, Riga, Wroclaw/Breslau, Poznan, Sofia, Targu Mures, Cluj-Napoca, Sibiu/Hermannstadt, Bukarest, Craiova, Timisoara, Tuzla, Nis, Belrad, Skopje oder Ljubljana (nur ab Brüssel-Süd).

Anzeige

Ryanair

fliegt von Deutschland und den oben genannten Flughäfen oder mit einem bequemen Umstieg in London-Stansted nach Warschau-Modlin, Vilnius, Tallinn, Riga, Kaunas, Rijeka, Zadar, Pula, Podorica, Bukarest, Krakau, Plovdiv, Prag, Wroclaw, Poznan, Budapest, Prag, Kattowitz, Ostrava, Brno, Lodz, Bratislava, Lublin und Reszow.

easyJet

ist für Abflüge aus Berlin oder dem Schweizer Raum zumindest bei früher Buchung noch eine Alternative und fliegt unter anderem nach Pristina, Budapest, Bukarst, Sofia und Krakau.

Umsteigeoptionen

Mit nur einem Umstieg - also im Idealfall 2x 9,99€ oder wenn man zeitlich fixiert ist eher 2x 19,99€ kann man auch viele weitere Ziele erreichen. So kann man mit Ryanair nach Mailand-Bergamo reisen und dort die Flieger von Wizzair nach Iasi, Arad, Chisinau fliegen.

Über London-Luton/Stansted mit einer Wizz/Ryanair-Kombination kann man sogar Ziele wie Kosice, Stettin, Lublin, Debrecen und Lviv bequem erreichen. Sinnvollerweise nutzt man die Gelegenheit gleich für eine Aufrischung der London-Erinnerungen und hat so einen weiteren tollen Ausflug oder Shoppingtag, wo man die normalerweise dreistellige Ersparnis gegenüber altmodischen Hochpreis-Nonservice-Fluglinien auf den Kopf hauen kann - on Topp. Besser geht es doch gar nicht.

Chisinau und Iasi können auch via Venedig-Treviso mit einer Wizzair/Ryanair-Kombination erreicht werden, so dass ihr spart und Venedig oder Treviso seht. Neuerdings fliegt Wizzair auch zwischen Chisinau und Bologna und London(LTN) - so dass sich weitere Umsteigeoptionen z.B. aus aus Düsseldorf-Weeze oder Frankfurt-Hahn ergeben.

Anzeige

Wer gerne mit alten und unbequemeren "klappernden" Boeing 737 Classic fliegen möchte - kann dies in Osteuropa auch noch tun, ohne eine Hochpreisairline wie Lufthansa oder Tarom zu nutzen, die normalerweise Altmetall fliegen: Als einzig verbliebene Low-Cost-Fluglinie hat Blue Air ebenfalls ähnlich alte Flugzeuge der ganz alten kerosinfressenden und umweltunfreundlicheren Boeing 737 Classic Varianten im Einsatz wie die Lufthansa, LOT und Tarom: Das ist auch der Grund warum die Fluglinie ähnlich schlechte Zuverlässigkeitswerte aufweist wie die Hochpreisairlines und höhere Preise nimmt. Los gehts ab 29,99€ z.B. nach Bukarest oder Bacau.

Wichtige Hinweise zum Umstieg mit modernen Günstigfluglinien

Wer von Ryanair auf Wizzair, andersherum aber auch von Ryanair auf Ryanair oder Wizzair auf Wizzair umsteigt, muss alle Flüge einzeln buchen. Beide Airlines sind so beliebt, dass Sie ihre Flugzeuge auch ohne Umsteiger voll kriegen und bieten daher diesen komplizierten Vorgang gar nicht an, sondern verkaufen nur schnelle und bequeme Point to Point Flugtickets. Wer also umsteigen will, muss alle Strecken einzeln buchen.

Auch wenn man in der Praxis oft mit 40 Minuten auskommt, empfehlen wir aber mindestens 2 Stunden zwischen den Flügen Zeit zu lassen: Ryanair ist zwar meistens zu früh, aber nicht immer. Bei Wizzair auf Wizzair oder Ryanair empfehlen wir 3 Stunden - da Wizzair hier und dort schon einmal Verspätungen aufsammelt. Idealerweise nutzt ihr aber die Option des umsteigens für einen Citytrip und fahrt in die tollen Städte wie Venedig, Mailand, Bergamo, Rom oder London, so dass ihr euch gar keine Sorgen machen braucht.

Spartipp: Mit dem Wizzclub auch schon teure Tickets auf 9,99€ reduziert buchen.

Absolut empfehlenswert ist auch der Beitritt zum Wizzclub: Ihr und ein Mitreisender spart dann 10€ pro Flugstrecke/Buchung, sofern der Ticketpreis 19,99€ beträgt und 4€, wenn der Flugpreis 14,99€ beträgt. Aber auch das summiert sich und ihr könnt auch an schon teuren 19,99€ Daten für 9,99€ Endpreis fliegen.

Ryanair billiger buchen

Ryanair kann man aktuell über easyvoyage einige Euros billiger buchen. Oftmals ist auch eine Buchung mit Visa Electron bzw Entropay-Card über unsere Flugsuche mit dem Anbieter Opodo billiger, als eine Buchung bei der weltweit beliebtesten Fluglinie selbst. Jedoch geht diese oft nicht beim ersten oder zweiten Versuch durch - so dass man hartnäckig bleiben sollte.  (C)
Zu easyvoge
zur Exbir-Flugsuche

Airlines: zu Wizzair, zu Ryanair, zu Blueair, zu easyjet

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.