• Translate
 
 


(Werner K.) Für 500 Euro in die USA? Ein Schnäppchen? Die Spinnen wohl im Reisebüro? Jedenfalls für Studis sind solche Preise eine absolute Utopie. Denn wer sich im Internet auskennt kann günstig in Florida Urlauben: Wie das geht?

(Werner K.) Für 500 Euro in die USA? Ein Schnäppchen? Die Spinnen wohl im Reisebüro? Jedenfalls für Studis sind solche Preise eine absolute Utopie. Denn wer sich im Internet auskennt kann günstig in Florida Urlauben: Wie das geht?
 
Zunächst einmal sind Flüge ab London meist günstiger, so auch in unserem Fall. BA bot den Flug von Gatwick nach Tampa und Orlando zurück nach Tampa für gerade mal 195 Euro an. Wenn auch nicht ganz freiwillig: Es war ein sogenannter Error-Fare über eine Drittseite.

Was ist ein Error-Fare: Das ist ein Tarif bei dem gewisse Gebühren aufgrund von technischen Problemen nicht mitberechnet werden, wie zum Beispiel Kerosinzuschläge. In diesem Fall verkaufte die chilenische Airline Lan die Ticket ohne Kerosin und Taxen.
Zeitgleich gab es bei Hotelclub, einem englischsprachigen Hotelvermittler für jede Neuanmeldung einen Gutschein über 50 Us-Dollar. Natürlich haben sie nur die E-Mail-Adressen abgeglichen, so das Oma, Mutter, Freundin angemeldet wurden, und schon konnte man mehrere Zimmer mit diesen Gutscheinen buchen.
Da es in Orlando problemlos möglich ist Hotels unter 50 Us-Dollar zu finden, waren die Nächte teilweise sogar komplett gratis. So muss das sein.
Zur Sicherheit in solchen Fällen empfiehlt es sich eine Kreditkarte zu nehmen, die bald ausläuft oder eine dieser amerikanischen Prepaid Visa-Karten, so kann im Zweifel niemand mehr abbuchen falls die Fehler auffallen. Denn sicher ist sicher und jetzt an das Geld kommen wenn der Fehler bemerkt wurde ist für die Kapitalisten einfach viel zu teuer.
Auch so hätten sie kein Recht auf Nachzahlung, da der Vertrag ja geschlossen und per E-Mail bestätigt wurde, doch die gierigen Großunternehmen versuchen es trotzdem gerne Kunden mit wüsten Drohungen zu verunsichern, wenn diese solche Schnäppchen nutzen.

Für den Flug von Tampa nach Orlando bezahlten wir dann 59 Us Dollar pro Nase, günstig fliegen in den USA kann man am besten mit southwest.com. Dem größten Billigflieger der Welt, auch wenn er im Vergleich zu unserer Ryanair maßlos überteuert ist.
Denn mal ehrlich: Mehr als 10 Euro darf eine Flugstunde doch nicht kosten, oder?
17.08.2009

Kommentare

Neuer Kommentar

Kommentar schreiben

Name:
Titel:
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry::lol::kiss::D:pinch::(:shock::):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s
Bitte gib den angezeigten Sicherheitscode ein.
Beachte die Groß/Kleinschreibung!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.