Anzeige


Der Felsendom in Jerusalem. Foto: Exbir Travel, C. Maskos

Israel: hier liegt die Wiege der Zivilisation, fast alle Orte kennt ihr aus Geschichtsbüchern oder dem Religionsunterricht. Dank billiger Gabelflüge könnt ihr das Heilige Land nun noch einfacher und günstiger erkunden.

Ryanair fliegt seit diesem Jahr von Bremen und Karlsruhe Baden sowohl nach Eilat/Ovda im Süden als auch nach Tel Aviv Ben Gurion, dem Hauptgateway. Das ist ideal, denn so spart ihr die im Vergleich zum Flug natürlich teure Busfahrt von Ovda nach Eilat. Flüge von Bremen nach Tel Aviv kosten aktuell 14,99€, Rückflüge aus Eilat-Ovda 9,99€ - mit nur 24,99€ seid ihr also dabei und braucht nur einen Weg mit dem Bus zurücklegen. Das ist viel billiger als für 19,98€ return nach Eilat/Ovda zu fliegen und zwei Mal den teuren Bus zu benutzen.

Unser Vorschlagsrouting

Tag 1: Hinflug nach Tel Aviv. Vom Airport Ben Gurion könnt ihr mit dem Zug direkt nach Haifa im Norden Israels fahren. Die Hafenstadt Haifa mit den berühmten hängenden Gärten ist einen Trip wert.

Tag 2: Danach macht Ihr Euch vom Norden auf in Richtung Süden. Vor der Rückfahrt in Richtung Tel Aviv solltet ihr aber noch in Richtung Akko fahren. Hier reichen tendenziell ein paar Stunden, um das Wichtigste zu sehen und den Ausblick von der alten Festung auf das Meer zu genießen. Abends erreicht ihr dann Tel Aviv und könnt Euch da ein Hostel oder Hotel nehmen. Hostels in Tel Aviv sind i. d. R. halbwegs erschwinglich.

Die alte Kreuzfahrerstadt  Akko bietet jede Menge tolle Fotomotive. Foto: Exbir Travel, C. Maskos

Tag 3: Ihr solltet einen kompletten Tag für Tel Aviv und vor allem Old Jaffa einplanen. Verpasst auf keinen Fall den Sonnenuntergang und das nächtliche Leben am Strand und der Promenade.

Anzeige

Tag 4: Macht euch auf nach Jerusalem. Verbringt dort am besten einen kompletten Tag, besucht den Felsendom, seht die Klagemauer, besteigt den Ölberg und lasst euch von dem Treiben in der Altstadt inspirieren.

Tag 5: Auf gehts in den Süden. Bus 444 bringt Euch den ganzen Weg von Jerusalem nach Eilat. Wir empfehlen früh loszufahren, damit ihr genug Zeit in En Gedi, der biblischen Oase habt. Besonders das Schwimmen in den Wasserfällen ist ein einmaliges Erlebnis, ebenso die phantastische Aussicht über das Tote Meer hinüber auf die endlos erscheinende Wüste Jordaniens. Falls ihr länger bleiben wollt, es gibt hier ein bezahlbares Hostel, nur 5 Minuten vom Eingang zur biblischen Oase entfernt. Falls ihr nur wenig Zeit habt, dann reist abends weiter mit Bus 444 bis Massada. Auch dort findet ihr eine gute Jugendherberge mit sehr gutem Frühstück direkt unterhalb der berühmten Festung. Bus 444 bringt euch fast bis vor die Tür.

Hochzeitspaar in Old Jaffa. Foto: Exbir Travel, C. Maskos

Tag 6: Frisch ausgeruht geht es hinauf auf die berühmte Festung Massada, ebenfalls mit einer megaphantastischen Aussicht. Euer Gepäck lasst ihr am besten im Hostel und holt es nachmittags nach dem Sightseeing ab, bevor ihr mit Bus 444 weiter nach Eilat fahrt. In Eilat gibt es mehrere Hostels, billig sind diese aber nicht. Ihr müsst mit 15€ bis 20€ pro Nacht rechnen. Das offizielle Hostel des Jugendherbergsverbands "HI Hostel" ist zwar richtig gut und hat ein super Frühstück, ist aber auch mit 30€ extrem teuer. Das Arava Hostel ist billiger und auch akzeptabel und bietet euch eine eigene Küche: Bei den Eilat-Preisen eine gute Alternative. Das Hostel ist ca 5-10 Fußminuten vom Airport Eilat - der das Zentrum darstellt - entfernt.

Tag 7: Verbringt einen Tag in Eilat

Delfin-Show  in Eilat. Foto: Exbir Travel, C. Maskos

Nach dem vielen Sightseeing könnt ihr nun die Sonne genießen und am Strand entlang flanieren. Beachtet auch die historische DC 3 von Arkia am Stadtairport von Eilat, die man vom Strand und Shopping-Center aus sieht. Toll ist immer die Aussicht über das Meer - auch nach Aquaba, was durch die große jordanische Fahne leicht zu erkennen ist.

Anzeige

Lohnenswert ist auch der Botanische Garten, etwas abseits der Stadt mit tollem Ausblick auf die Wüste bis weit nach Jordanien hinein. Wer Delphine mag kann sich die Delphine am Dolphin Reef anschauen, ebenfalls richtig nett gemacht, oder einfach herumlaufen. Eilat ist ein Touristenort, aber gut gemacht mit moderner ansprechender Architektur und einigen schönen Skulpturen.

Tag 8 Rückflug nach Bremen oder Karlsruhe-Baden mit Ryanair. Beachtet: Zu jedem Ryanairabflug ab Eilat/Ovda gibt es einen passenden Bus ab dem Busbahnhof von Eilat. Genaue Abfahrtszeiten erfragt ihr bei Egged in Eilat, da der Bus z.T. Aus Taba/Ägypten kommt.

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.