Anzeige


Seattle bei Nacht: Foto: Christian Maskos, Medienfotograf

Seattle ist die Kulturmetropole des Westens mit zahlreichen interessanten Museen - von denen einige auch gratis besucht werden können: Auch weitere Top-Attraktionen sind kostenfrei. Wir haben die besten Tipp für Euch zusammengestellt. (C)

Anzeige

1. International Fountain

Ein Wahrzeichen Seatles, in der Nähe des Space Needles und damit prima kombinierbar. Dieser riesige Springbrunnen ist nicht nur Treffpunkt für viele junge Seattler - es ist auch eines der meistfotografierten Ojekte im Bundesstaat Washington.

2. Museum of Flight (Boeing Field)

Seattle ist die Hauptstadt des Flugzeugbaus - dem wird unter anderem im Museum of Flight am Boeing Field Airport etwas außerhalb Seattles Rechnung getragen. Das Museum of Flight - normalerweise 21$ - die es auch wert ist. Es werden historische Flugzeuge zahlreicher HErsteller präsentiert - auch russischer Bauart wie Antonow AN 2. Hauptaugenmerk liegt natürlich auf Boeing - hier könnt ihr z.B. die ehemalige auf der Boeing 707-120 basierende Air Force One, die originale Boeing 737 (BabyJet) aber z.B. auch den Strato-Jet sehen. Doch man kann das Musuem auch gratis besuchen: Jeden ersten Donnerstag im Montag von 17:00 bis 21:00 Uhr ist der Eintritt frei.

3. Flying Heritage and Combat Arm Musuem  (Paine Field)

Ein Museum speziell für Militärflugzeuge und militärische Luftkriegsführung am Paine Field in Everett - dem Flughafen wo das große Boeing Werk und die Boeing Werkstouren stattfinden. - Lässt sich also prima kombinieren. Regulärer Eintritt 14$. Jeden ersten Donnerstag im Monat ist der Eintritt frei. Zum Museum

4. Olympic Sculpture Park

Ein 36.000 Quadratmeter großer Skulpturenpark mit Strand direkt am Wasser gelegen und vom Seattle Museum of Arts betrieben mit zahlreichen permanenten und wechselnden Skulpturen - so dass der Garten sich stets verändert. Ein in den USA einmaliges Konzept. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr im Sommer und im Winter nur an den Wochenenden. Olympic Park

5. Free First Thursday in Seattle´s Museen

Wer am ersten Donnerstag des Monats in Seattle ist, kann eine ganze Menge sparen. Zahlreiche Museen öffnen im Rahmen der Free First Thursday Kampagne ihre Türen an jedem ersten Donnerstag im Monat kostenfrei. Darunter unter anderem bekannte Häuser wie das Seattle Art Museum Downtown, das Living Computer Museum (17:00 bis 20:00 gratis), Museum of History and Industry, Nordic Heritage Musuem, Northwest African American Musuem und das Wing Luke Asian Museum sowie die oben erwähnten Flying Heritage und Combat arm Museum und das Musuem of Flight.

Die Gum Wall. Foto: Christian Maskos, Medienfotograf

6. Gum Wall - Die berühmte Kaugummi-Wand

Es ist neben dem Space Needle und Boeing das bekannteste Wahrzeichen Seattles: Die Gum Wall. Eine Wand voller Kaugummis. Auch wenn die Gum Wall 2015 in 130 Stunden Arbeit komplett gereinigt wurde, werden nun wieder von Seattlern und Touristen kunstvolle Kaugummis an die Wand geklebt.  Die Wand an der post Alley am Pike Place Markt ist unter anderem durch den Film Love Happens mit Jennifer Aniston weltbekannt geworden. Unser Titelbild ist von 2013.

7. Die beste Aussicht: Den Wasserturm auf Capitol Hill besteigen

Vom Wasserturm auf Capitol Hill im Volunteer Park hat man eine der schönsten Aussichten auf ganz Seattle. Und das Beste - der Eintritt ist frei.

Anzeige

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.