Anzeige



Reiseziele & Guides

Meterhohe  Flammen schlagen aus dem Vulkan. Hitze ist im Gesicht spürbar.  Lava rinnt auf einem Wasserfall herunter. Plötzlich fallen denn wenige hundert Meter weiter Schüsse. Die fast perfekte Illusion ist dahin- denn nur wenige Meter weiter kämpfen Piraten in Sichtweite eines  nachgebauten Eifelturms gegen leicht bekleidete Meerjungfrauen. Willkommen in Las Vegas, der Stadt der unbegrenzten Unmöglichkeiten. Was es hier nicht gibt- das gibt es nicht.

Weiterlesen...

Show translation
Billigairline wie Peach Aviation erobern Japan und setzen die etablierten Hochpreisairlines unter Druck so dass Passagiere die Wahl zwischen zahlreichen Airlines haben.  Foto: Christian MaskosFliegen in Japan galt lange Zeit als teuer:  In den letzten 2 Jahren hat sich das dank neuer Low-Cost-Airlines und der Aufnahme Japans ins Streckennetz der großen asiatischen Low-Cost-Airlines  dramatisch geändert:  Bei Sales fliegt man insbesondere mit Peach Aviation macnhmal schon für einstellige Euro Beträge. Aber auch Jetstar Japan mischt den Markt auf. Die beiden klassischen Airlines All Nippon Airways (ANA) und Japan Airlines  aber auch Skymark Airlines mussten mit Preissenkungen reagieren - bleiben aber verglecihsweise immer noch extrem teuer.

Weiterlesen...

Show translation
Shipwrek-Beach ist eines der meist fotografierten Motive auf Zakynthos. Foto: Christian Maskos Die beliebten Ferieninseln Zakynthos und Kefalonia liegen in Scihtweite zueinander - und werden beide von Billigflieger easyJet angesteuert. Was liegt da näher, als beide Inseln in einer Reise zu kombinieren: Mit einem Auto oder einem Mietwagen ist das kein Problem - eine Autofähre verkehrt in der Hcohsaison zweimal täglich zwischen den beiden Inseln und kostet 8€ Stand 07/14). Wer aber Low-Cost mäßig reist und den Transfer mit Bus und Schiff erledigen möchte muss gut planen.

Weiterlesen...

Show translation
Im Schatten der  Tragfläche der KLM Fokker 100 schauen Spotter dem Geschehen auf dem Vorfeld zu.  Foto: Christian MaskosDie Flughafenterasse in Amsterdam gehört zu den größten der Welt und bietet eine phantastische Aussicht auf das Vorfeld und die nahe zum Terminal gelegenen Runways. Sowohl die Piers für den Non-Shengen Europaverkehr als auch die Langstreckenpiers befinden sich praktisch zu den Füßen der Besucher. Sitzgelegenheiten, 60 Minuten gratis WiFi und der Geruch von Kerosin und damit verbundendes Fernweh machen die Besucherterasse zu einem idealen Ausflugsziel wenn man Amsterdam besucht oder aber in Schipol umsteigt und viel Zeit hat.

Weiterlesen...

Show translation
Die World-City Dubai, eine Stadt der Superlative, kann man ganz bequem und vor allem extrem billig mit dem gut ausgebauten Öffentlichen Nahverkehrsnetz erkunden. Eine Einzelfahrt, z.B. für 2 Zonen kostet in der Metro nur 4,5 Dirham, also etwa 0,90€. Zieht man jedes Mal ein Papierticket werden jedes Mal zusätzlich 2 Dirham fällig. Der Umwelt und dem geldbeutel zur Liebe sollte man sich eine NOL Karteholen: Ähnlich wie die Oystercard ist diese Karte intelligent und berechnet den jeweils günstigsten Preis: Ab einer gewissen Zahl von Einzelfahrten wird das billige Tagesticket abgerechnet.

Weiterlesen...

Show translation

Weitere Beiträge...

Seite 6 von 13

 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.