Anzeige


Chinesische Touristen betreten das Kark Marx Haus in Trier

Trier ist für Freunde des Städte-, Kultur- und Geschichtstourismus eines der attraktivsten Ziele in Deutschland. Zumindest ich empfinde dies so. Vor allem erlaubt die Stadt an der Mosel viele hochinteressante Thementouren. Man denke nur an die hochkarätigen Zeugnisse der Römerzeit (Porta Negra, Amphitheater, Kaiserthermen, Barbarathermen, Römerbrücke), die nacheinander bequem zu Fuß besichtigt werden können. Auch Mittelalter-Touren durch Trier sind sehr beliebt. Ebenso Touren zur Geschichte und Gegenwart der jüdischen Gemeinde. All diese Trier-Themen-Touren werden in gängigen deutschen Reiseführern und -broschüren ausführlich beschrieben bzw. beworben. "Trier auf den Spuren von Karl Marx" lautet ein weiteres Tour-Thema. Allerdings ist diese Tour (leider) primär unter ausländischen Touristen populär.

Für Chinesen zählt das Karl Marx Haus in Trier zu den wichtigsten Besuchszielen in Deutschland (siehe Foto)! In deutschen Reiseführern hingegen spielen die Trierer Sehenswürdigkeiten rund um Karl Marx oft nur eine Nebenrolle. Dass der Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus 1818 in Trier geboren wurde und sein Geburtshaus (Brückenstraße Nr. 10) heute "Karl Marx Haus" heißt und die Dauerausstellung "Karl Marx (1818-1883), Leben - Werk - Wirkung bis zur Gegenwart", beherbergt, wird natürlich in jedem Trier-Reiseführer erwähnt. Die restliche Beschäftigung mit "Marx und Trier" besteht aber häufig nur aus einer kurzen Aufzählung von Lebensdaten und Aufenthaltsorten.

Anzeige

Recht interessant ist dagegen die von der Trierer Tourist-Information aktuell veranstaltete rund zweistündige Tour "Auf den Spuren von Karl Marx". Die Teilnahme an dieser Tour kostet allerdings 88 Euro - eher viel für Leute, die beim Reisen an jedem Euro sparen wollen oder müssen.

Eine Alternative ist natürlich, sich in Trier allein auf die Spuren des epochalen Denkers zu begeben. Dazu habe ich mich in diesem Sommer entschieden. In einer Bildergalerie in meinem Exbir-Freunde-Profil habe ich zahlreiche kommentierte Fotos zu meiner Marx Tour veröffentlicht. Sie sind als kleine Orientierungshilfen für marxinteressierte Trier-Touristen gedacht.

Direkte Kosten sind während meiner Tour nur beim Besuch des Marx Hauses entstanden. Erwachsene zahlen dort 3 Euro, Schüler und Studenten 2 Euro Eintritt. Eine Familienkarte erhält man für 6 Euro. Zudem gibt es Rabatte für Schulklassen (Preis 0.50 Euro p. P.) und für Gruppen über 15 Personen (Preis 2 Euro p. P.). Stand Sommer 2012.

Einen bekannten Ort mit "Marx-Bezug" habe ich auf meiner Tour nicht besucht. Die Rede ist vom alten jüdischen Friedhof an der Weidegasse. Hier findet man u. a. die Gräber eines Großvaters und eines Urgroßvaters von Karl Marx. Den Friedhof kann man nur gegen Voranmeldung oder im Rahmen einer kostenpflichtigen Führung besichtigen. Leider fand während meines Tagesaufenthaltes keine derartige Führung statt - und der Gedanke, jemanden zu bitten, mir den Friedhof zur persönlichen Besichtigung zu öffnen, erschien mir zu anmaßend. Zumal mein Interesse primär dem Lebensweg von Karl Marx galt und man einen Friedhof nicht leichtsinnig als "Sehenswürdigkeit" betrachten und behandeln sollte.

Kurz-Trip nach Trier - ein paar kleine Spartipps

Wer günstig mit der Deutschen Bahn nach Trier möchte, sollte den Sparpreisfinder Bahn nutzen. Ich selbst bin allerdings Besitzer einer Bahncard 50, die sich für Vielfahrer wie mich ausgezeichnet rechnet. Gut und günstig essen kann man in der Innenstadt im China Restaurant "China Town" (Fleichstr. 40, unweit des Karl Marx Hauses). Das reichhaltige Mittagsbuffet kostet 6,80 und ist von sehr solider Qualität. Ganz ausgezeichnet schmeckt die Peking Suppe! Wer sich auf seiner Tour günstig mit Getränken eindecken will, wird im Woolworth Kaufhaus in der Trierer Innenstadt fündig (Brotstraße 35-37). Günstige Trierer Hotels kann man bei HRS buchen.

Anzeige

Exbir Special-Tipp: Mit dem Flieger nach Frankfurt/Hahn und mit dem Shuttle-Bus nach Trier

Europas größter Billigflieger Ryanair fliegt von über 50 Destinationen direkt nach Frankfurt-Hahn. Die Flugpreise starten je nach Abflugsort schon bei 7 Euro oneway inklusive aller Steuern und Gebühren. Ryanair fliegt unter anderem von London-Stansted, Mailand-Bergamo, Porto, Pisa, Rom-Ciampino, Plovdiv und Dublin nach Franfkurt-Hahn. Mit einem Umstieg in London-Stansted können auch Passagiere aus Berlin-Schönefeld, Bremen, Düsseldorf-Weeze, München-West (Memmingen), Linz, Graz oder Wien-Bratislava bequem und günstig anreisen. Umsteigeverbindungen sind oft schon für unter 30 Euro pro Strecke möglich und damit billiger als die Bahn. Wie man Ryanair ohne Kreditkartengebühren buchen kann, steht hier. Zum Anbieter: www.ryanair.com. Alternativ kann man mit Wizzair aus Budapest, Kattowitz oder Sofia anreisen. Die Preise starten ab 14,99€ oneway exkl. Aufgabegepäck bei Zahlung mit dem Wizzkonto und bei Buchung auf www.wizzair.com. Vom Flughafen Frankfurt-Hahn bietet die Firma Flibco einen Busshuttle an, der bis zu 12x am Tag verkehrt. Wer sein Ticket rechtzeitig online bucht und selbst ausdruckt, zahlt für die einfache Fahrt vom Flughafen Hahn nach Trier nur 5€ pro Strecke. www.flibco.com

Kommentare

Neuer Kommentar

Kommentar schreiben

Name:
Titel:
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry::lol::kiss::D:pinch::(:shock::):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s
Bitte gib den angezeigten Sicherheitscode ein.
Beachte die Groß/Kleinschreibung!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.