• Translate
 
 

Neue Langstrecken bei Air Berlin.  Foto: Christian MaskosExbir-Kommentar: Wahrscheinlich Gute Nachrichten für NRW - so viele Langstrecken wie noch nie. Das dürfte zu faireren Preisen führen. Air Berlin will laut Quellen am Flughafen Düsseldorf ab dem kommenden Sommerflugplan von Düsseldorf (DUS) nonstop nach Havanna, Boston-Logan, Dallas Ft. Worth und San Francisco fliegen.
Die Flüge nach Havanna sollen die bisherigen Flüge nach Varedero ergänzen und werden zwei Mal pro Woche durchgeführt. Boston und Dallas sollen jeweils viermal pro Woche bedient werden, während San Francisco mit zunächst fünf wöchentlichen Frequenzen gestartet wird. Flugerät ist der Airbus A 330.

Der Grund für die geplante Langstreckenexpansion in Düsseldorf liegt einerseits an den Verzögerungen am Berliner Großflughafen (BER) und der Slot-Knappheit in Tegel als auch an den seit Jahrzehnten bekannten massiven Unterkapaziäten vom bevölkerungsreichsten Bundesland zu nahezu allen Langstreckendestinationen.

Die Auswahl der neuen Ziele ist auch als Kampfansage an die neue Eurowings in Köln zu sehen - die ebenfalls im kommenden Sommerflugplan Flüge nach Boston, Miami und Las Vegas startet, sowie dem Lufthansa Rückzug aus Düsseldorf. Lufthansa hatte in der näheren Vergangenheit die Verbindungen zwischen Düsseldorf und Toronto, Miami und Chicago eingestellt, was zu einer großen Sitzknappheit ab Düsseldorf geführt hat.

Der Lutfahrtstandort NRW befindet sich aktuell extrem im Aufwind - mit den neuen Strecken von Eurowings auf der Langstrecke ab Köln einerseits und den neuen Verbindungen von Cathay Pacific nach Hong Kong und Singapore Airlines nach Düsseldorf sowie der Auftockung der Kapazitäten beim Emirates auf der dne Airbus A 380 anderseits.

Wie groß die Sitzplatzunterdeckung ab NRW ist zeigen die oft horrenden Preise - so kostet Berlin-Chicago aufgrund ein wenig Konkurrenz ständig unter 300€ - woran Airlines auf so relativ kurzen Lansgtrecken natürlich noch massiv verdienen - die Strecken ab Düsseldorf sind allerdings in der Regel 100 bis 150€ teurer.

Mit den neuen Kapazitäten durch Eurowings und Air Berlin dürften die Preise damit sinken - insbesondere auch bei den Konkurrenten KLM und British Airways wo der Gast noch einen Umstieg in Kauf nehmen muss.

Was ein einzelner zusätzlicher Flug auf einer Rotation bewirken kann, konnte man vor wenigen Jahren an Miami sehen - als Delta den Preis ab Düsseldorf ständig unter 400€ Marke hielt und aktuell auch Berlin-Chicago, wo die anderen Airlines mit Umsteigeverbindungen Tickets praktisch nur noch unter der 300€ Marke verkaufen.

Die neuen Flüge sind noch nicht buchbar - aber bereits mit Flugzeiten in Airport nahen Kreisen gehandelt - so dass diese in Kürze offiziell bekannt gegeben werden dürften. Air Berlin war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen - die Pressestelle hatte eine Weiterleitung zu "Service-Center" aufgeschaltet.

Ab NRW kann man damit auf der Langstrecke künftig nonstop nach Bangkok, Phuket, Singapore, Abu Dhabi, Dubai, Teheran, Muscat, Tokyo-Narita, Shanghai, Hong Kong, Peking, New York (JFK), New York (Newark), Chicago O´Hare, Las Vegas, Boston, Los Angeles, Ft. Meyers, Miami, Atlanta, Los Angeles, Dalls Ft. Worth, San Francisco, Puerto Plata, Punta Cana, Cancun, Curacao, Varadero, Havanna und Mauritius.
Zu Air Berlin
Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.