Anzeige


Exbir-Kommentar: Gute Lösung für alle die mit mehr Komfort die Welt umrunden aber keinen Business-Preis zahlen möchten.  Immer mehr Airlines führen eine Serviceklasse zwischen Economy und Business-Classs - die sogenannte Premium-Economy-Class ein. Der Airline-Verbund Star Alliance bietet nun auch Round-the-World-Tickets in der Premium-Economy an. Insgesamt gibt es dabei drei Tarife die das zurücklegen von 29.000, 34.000 oder 39.000 Meilen ermöglichen.
Das Ticket gilt für die Premium-Economy-Class von Air New Zealand, Air Canada, Ar China, All Nippon Aiways (ANA), Eva Air, LOT-Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Arlines, Turkish Airlines, Singapore Airlines und Thai Airways. Natürlich können auch - auf einzelnen Segmenten die anderen Star Alliance-Carrier benutzt werden - die Flüge buchen dann Economy. Ein Fluggast kann mit dem neuen Tarif zum Beispiel von Frankfurt mit Singapore Airlines nach Singapore und weiter nach Sydney reisen. Von dort mit air New Zealand über Neuseeland auf eine der pazifikinselns oder nach Hawaii. Von Hawaii könnte man zum Beispiel über Vancouver und Toronto mit Air Canada zurück fliegen - ohne die normale Economy-Class zu nutzen. Start und Zielort der Reise müssen im selben Land liegen - eine Paziik und eine Atlantiküberquerung sind vorgeschrieben. Das Ticket kann nur in eine Richtung abgeflogen werden - mindestens drei und je nach Ticket maximal 5 bis 15 Stopps über 24 Stunden und einige Transfe unter 24 Stunden sind erlaubt - wenn man maximieren möchte. So könnte man zum Beispiel Sydney-Christchurch-Aukland mit einem Aufenthalt von 23 Stunden fliegen ohne dass dies einen Stoppover bedeuten würde. Wie man am besten mit dem Billigflieger rum die Welt fliegt lest ihr ihr. Das Meilensammeln ist prinzipiell in den Programmen aller Star Alliance Mitglieder möglich. Konkrete Informationen über die neuen und angepassten Round the World Tarife gibt es unter http://www.staralliance.com/en/fares.

Round-The World in klassischer Economy: Generell gibt es auch Star Alliance Angebote in normaler Economy- in der Regel lohnen sich diese aber nicht - da man heutzutage mit den Billigflieger und vereinzelter Nutzung von klassischen Fluglinien günstige und flexibler reist und nicht in Richtung und Anzahl der Stopps limitiert ist.  Alle Informationen zu Weltreiseideen mit Low-Cost-Carriers findet ihr hier.  (C)
Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.