Anzeige


Wizzair bietet jetzt extrem billige Umbuchungen für Billigtickets an. Foto: Christian MaskosExbir-Kommentar: Während viele Economy-Tarife bei klassischen Airlines gar nicht umbuchbar sind waren diese bei Billigfliegern fast immer gegen Gebühr umbuchbar: Wizzair richtet die Gebühr nun nach dem Ticketpreis aus: Wer ein normales 19,99€ Ticket umbucht, zahlt nunmehr nur 10€ Umbuchungsgebühr! Mehr Service geht kaum! Wizz Air, die größte Low Cost Fluggesellschaft in Zentral- und Osteuropa, macht das Umbuchen leichter. Im Gegensatz zu anderen Airlines ermöglicht sie Fluggästen, die Reisezeit oder -ziel ändern möchten, dieses nun ganz einfach online, via Call Center oder am Flughafen zu tun. Die Umbuchungsgebühr beträgt dabei 50 Prozent des ursprünglich gezahlten Flugpreises (minimal zehn, maximal 60 Euro).
Bei Gepäck- und anderen Gebühren kommt die Preisdifferenz zwischen ursprünglichem und neuem Flug hinzu. „Während viele andere Economy-Tickets nicht umgebucht werden können, sind die Wizz Air Low Cost Tarife flexibel und lassen sich veränderten Kundenwünschen anpassen“, erläutert Wizz Air Sprecher Daniel de Carvalho. „Diese Komfortverbesserung ist eine von vielen Maßnahmen, mit denen das Reiseerlebnis unserer Passagiere kontinuierlich verbessert wird.“ Eine Umbuchungsgebühr kann man vermeiden, indem man bei der Buchung den Tarif Plus Fare oder den Flex Service (zehn Euro pro Flug) wählt. Beide erlauben jederzeitiges Umbuchen.

Wizzair erlaubt sogar das Ändern des Reiseziels- wenn euch also etwas dazwischenkommt, könnt ihr zum Beispiel einen Dortmund-Sofia Flug einfach auch einen Lübeck-Danzig Flug umbuchen. Im Idealfall - sofern es sich um einen 19,99€Tarif handelt - zahlt ihr nur 10€ Umbuchungsgebühr und könnt einfach auf einen beliebigen anderen 19,99€ Flug ohne jeden Tarif-Aufpreis umbuchen. Ob eine Umbuchung von einem 19,99€ auf ein 9,99€ kostenfrei durchgeht - da der Flugpreis geringer ist und genau der Gebühr entspricht - haben wir noch nicht praktisch ausprobieren können.

Das sind aktuell zusammen mit Southwest aus den USA die kundenfreundlichsten Regelungen der Branche - nicht einmal die sonst ebenfalls herausragende Ryanair geht beim Service soweit.

Bei Hochpreisairlines wiez.B. Lufthansa sind die 99€ oder 119€ Tickets in der Regel nicht erstattbar und nicht umbuchbar. Streckenänderungen sind bei Hochpreisairlines in der Regel nicht möglich. Viel mehr stellen sich Hochpreisairlines sogar an und untersagen Streckenänderungen nach Flugzeitenänderungen oder Streichungen, da man nur einen Vertrag von A nach B hätte und lassen den Kunden eiskalt abblitzen und ein neues teures Ticket kaufen. Und das, obwohl die Einstiegspreis in der Regel mindestens 5x teurer sind als bei Wizzair - wo der reguläre Einstiegspreis bei fairen 9,99€ oneway bzw. 19,98€ return liegt.

Daher ein extrem positiver und lobenswerter Schritt der ohnehin kundenfreundlichen Fluglinie aus Ungarn.

Insbesondere, da endlich mal der realpreisig Reisende profitiert und deutlich spart, während derjenige, der ohnehin Hochpreise zahlt, auch eine höhere Umbuchungsgebühr verschmerzen kann.

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.