Fußgängerzone in Oradea. Westrumänien ist er seit kurzem auf der "touristischen Karte" aufgetaucht. Doch die Region rund um Oradea hat jede Menge zu bieten: Frisch renoviert erstrahlt die Altstadt von Oradea in neuem Glanz und steht in ihrer Pracht Sibiu oder Timisoara nicht nach: Doch die Region ist vor allem berühmt für ihr Thermalwasser und ihre Höhlen. (C)

Piata Uniri in Oradea.

Der Uniri-Platz ist das Herz von Oradea - und sicherlich einer der imposantesten Plätze in ganz Europa. Direkt am Uniri-Platz steht das Rathaus, wo man den Turm besteigen und Oradea von oben sehen kann: Die Einkaufspassage "Zum schwarzen Adler" direkt am Piazza Uniri erinnert ein wenig an die weltberühmte Schwester in Mailand. Es lohnt sich auf jeden Fall, hindurchzugehen und die Glaskunst anzuschauen.

Anzeige 161

Oradea  gilt als Rumäniens Hauptstadt des Jugenstils mit starkem Wiener und Budapester Einflüssen in Gestaltung und Stadtplanung: Oradea ist nur 8km von der ungarischen Grenze entfernt und hat auch einen Deutschen Namen: Großwardein. Das Theater und die lange Fußgängerzone sind absolute Höhepunkte der klassischen Austro-Hungarischen Architektur.

Besonders sehenswert ist auch die Zitadelle, die etwas abseits liegt, und die römisch-katholische Kathedrale St. Mariä Himmelfahrt aus dem 18. Jahrhundert Die Kathedrale ist der größte Barockbau Rumäniens. Direkt am Uniri-Platz steht die sogenannte „Mondkirche“, deren mechanische Uhr die Mondphasen anzeigt.

Weihnachtsstimmung in Oradea. Im Winter findet auf dem Uniri-Platz ein Weihnachtsmarkt statt mit traditionellen rumänischen Speisen zum lokalen Preis - also definitiv ein Weihnachtsmakt für Schnäppchenjäger. Dabei werden die umliegenden Gebäude mit sich bewegenden Weihnachtszenen angestrahlt - was wir in dieser Form noch nirgendwo sonst auf der Welt gesehen haben. Absolut gigantisch. Ebenfalls steht im Winter eine Eislauffläche auf dem zentralen Platz.

Im Sommer lohnt es sich, die Parks und vor allem das Flussufer zu erkunden, wo man auch einfach super die Sonne genießen und relaxen kann.

Oradea - und vor allem die benachbarten Badeorte Baile Felix und Baile 1. Mai sind weltweit bekannt für ihr mineralstoffreiches Thermalwasser.

In Oradea selbst, wunderbar am Fluss und stadtnah gelegen, steht eine recht einmalige Kombination aus Spaßbad und Thermalbad mit großem Outdoor-Bereich und über 10 spektakulären Rutschen. Hier im Aqapark Nymphea wurden die Erholung eines klassischen Thermalbades mit der Abenteuerlust der jungen Besucher perfekt kombiniert: Und auch bei schlechtem Wetter kann hier gebadet werden, denn es gibt einen großen Indoor-Bereich mit mehreren tollen Rutschen und Becken, der ganzjährig geöffnet ist. Die drei Stunden-Karte gibt es ab ca. 5€. Den ganzen Tag seid ihr mit einem Zehner dabei - und das lohnt. Nicht ganz so spektakulär und pompös wie der große Bruder in Bukarest - aber ein wirklich tolles Bad zum kleinen Preis. Besonders spannend ist die Rutsche, wo man in einem Zylinder landet und dann von dort ins Wasser fällt. Da haben wir erst zwei Mal überlegt, ob wir uns trauen.

Übrigens hat das Café  ein warmes Buffet mits ehr zivilisierten Preisen und klassischen rumänischen Essen. Gut Essen in Oradea kann man übrigens auch in der extrem stylishen Lactobar, wo man unter anderem in einem zu einem Tisch verwandelten Auto dinieren kann: Einfach zu finden mitten in der Fußgängerzone und schon alleine wegen der Einrichtung einen Besuch wert.

Indoor Rutschenlandschaft im Nymphea. Thermalwasser in Nymphea.

Baile Felix

Rosa Seerose in Baile-Felix. Wer aber schon in Oradea und Bihor ist sollte auf keinen Fall Baile Felix verpassen: Rumäniens Badeort Nummer 1 bietet eine Vielzahl guter und günstiger Thermalbäder und schöner Landschaften sowie viele gute und günstige Restaurants. Hier kann man es sich für wenig Geld richtig gut gehen lassen. Baile Felix ist zudem der einzige Ort in Europa, wo die rosa blühende Seerose nymphea lothus thermalis" in den den alkalischen Schwefelquellen blüht. Sie ist das Wahrzeichen von Bad Felix; ein Stadtteil trägt ihren Namen. Die gesamte Parkanlage auch mit den vielen Fröschen rund um die Seerosen ist wirklich nett.

Besonders empfehlenswert ist der Aquapark President - der erst 2012 eröffnet wurde. Nicht extrem billig, aber sehr gut und entspannend. Das Thermalwasser hat hier eine Temperatur von 34- 36 Grad.

Perla Bad 1. Mai in Baile. Planschen im warmen Thermalwasser im Perla - Baile 1 Mai. Wir haben nur 15 RON bezahlt, auch wenn es offiziell wohl teurer ist. Da es sich um warmes Thermalwasser handelt, kann man das ganze Jahr über die Bäder nutzen - natürlich gibt es auch Sauna, Salina und Indoor-Pools.

Unterkunftstipp in Baile Felix

Wir haben in Baile Felix in der Casa Dida, etwa 2km außerhalb, übernachtet. Man bekommt einen kleine aber feine Hütte und ein gut gepflegtes Bad und einen riesigen Garten. Die Besitzer sind super hilfsbereit und freundlich und haben uns nicht nur zum Wein zu trinken eingeladen, sondern auch zum Mitessen, und uns nach Oradea gefahren. Ein absoluter Geheimtipp für Super-Budget-Reisende, da wir nur etwa 7€ pro Nacht/Nase bezahlt haben. Casa Dida mit Hotelscombined

Längere Reise geplant-  Oradea als Ausgangspunkt für Rundreisen

Oradea liegt gut 2:40 bis 3 Stunden - je nach Buslinie von Cluj-Napoca und eine gute halbe Stunde mehr von der berühmten Salzmine von Turda, die in einen Freizeitpark verwandelt wurde, weg. Wenn ihr einen längeren Aufenthalt in Rumänien plant, bietet es sich an, die Hauptstadt Transylvaniens Cluj-Napoca und Turda zu besuchen. Informationen zu Bussen findet hier.

Ruderboot fahren in der unterirdischen Salzmine in Turda

Rumänien hat viele Burgen wie in Alba Yulia - regelmäßig finden hier "Antike Tage statt wo die Geschichte nachgespielt wird.  Foto: C. Maskos

Pferdewagen gehören in Rumänien - wie hier in Turda-  noch zum Straßenbild.  Foto: C. Maskos Die Salzmine von Turda wurde in eine Mischung aus Museum, Wellnesskomplex und Freizeitpark verwandelt - eine einmalige Konstruktion. So könnt ihr nicht nur die alten Salzstollen und Maschinen besichtigen, sondern auch unterirdisch Riesenrad fahren, bowlen, Tischtennis spielen oder mit dem Ruderboot auf einem unterirdischen Salzsee fahren. Absolut unique - und dabei natürlich die Salzluft mit ihren positiven heilenden Wirkung einatmen.

Anzeige 161

Auch ein Besuch in Alba Yulia mit der alten Burg oder in Burg Corvinestilor in Eisenmarkt sind von Oradea oder Cluj aus problemlos möglich.

Mehr zu Turda und Cluj Napoca findet ihr in unserem Rumänienguide.

Große Rumänienrundreise ab Oradea

Timisoara  ist übrigens ebenfalls nur rund 3 Stunden mit dem Bus von Oradea entfernt. Wer also eine Rundreise plant, kann z. B. Oradea-Cluj-Turda-Sibiu-Brasov-Bran Castle, Sinaia- Bukarest in kleinen Teilabschnitten mit je 3-4 Bus/Zugstunden einplanen und mit Ryanair nach Timisoara zurückfliegen und dann via Arad zurück nach Oradea fahren und dort extrem billig ab ca. 9,99€ zurück fliegen.

Das Schloss von Sinaia.

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.