Anzeige


Hier eine Auswahl von sieben betroffenen Zielen. Bitte nicht zu ernst nehmen!

Loi Krathong / Lichterfest an der Beach Road in Jomtien /Pattaya

1) Sündenbabel Pattaya
In den frühen 1960er Jahren ging es los, als die amerikanischen Soldaten sich vom Vietnamkrieg erholen wollten. Dann kamen die Europäer, um die Leichtigkeit des Lebens in den Bars, Gogos und verbotenen Bordellen zu genießen. Die Rentner kamen, weil Thailand billig war und Pattaya ein hervorragendes Klima hat. Das alles ändert sich schnell. Der Sex wandert ins Internet ab. Die Freundlichkeit in den Bars hat sich in eine geschäftstüchtige Geldgier verwandelt. Der Wert des thailändischen Baht steigt unaufhörlich, die Restaurants greifen immer mehr zu. Gefühlt ist ist Pattaya in den letzten 5 Jahren um 40% teurer geworden. Pattaya ist nicht sauber und das Meer - lieber nicht baden gehen. Die weltberühmte Waalking Street verwandelt sich in Sightseeing für chinesische Touristen. Sie ziehen hinter ihrem Fähnchen schwingenden Führer in Massen durch die Straße. Für sie werden die Bars durch Schuhgeschäfte und Mac Donalds ersetzt. Pattaya will Familienbad werden. Es entstehen immer mehr Geschäfte zur Belustigung von Menschen, die in Bussen von einem Ort zum andern Fahren: Wasserrutschen, Theater in denen Männer mit ihrem Penis die Trommel schlagen, Travestieshows, Verbot von Alkohol und Rauchen am Strand, Mittwochs und Donnerstag sind Sonnenliegen am Strand verboten, man liegt auf dem Sand.


Tagebau in Garzweiler, Deutschland
2) Braunkohle Tagebau
Die Tage der riesigen Bagger, die sich tief in die Erde graben, sind vorbei. Diese gewaltigen Maschinen sind beeindruckend, ebenso die tiefen Löcher und die Zerstörung der Natur. Bald werden hier Seen sein mit Booten und Mischwäldern. Die Kraftwerke werden in Museen verwandelt. Die Grundlage der deutschen Industrie verschwindet und wird durch alternative Energien ersetzt.


Weißes Haus Washington, USA
3) Washington
Washington hat eine lange Geschichte als Hort der Demokratie. Hier herrschten die mächtigsten Männer der Welt. Die Stadt war geprägt vom Selbstbewusstsein seiner Bewohner. Jetzt regieren Drogen und Verbrechen in der Stadt. Die Demokratie zeigt ihre Schattenseite. Nicht mehr lange und die guten demokratischen Zeiten sind vorbei. China übernimmt. Washington ist nur noch Regierungssitz ohne Symbolkraft. Gehet hin, fühlt die alte Kultur und sehet den Wandel.


Peking(Beijing Smog
4) Smog
Wie früher London versinken einige schnell wachsende Städte in Asien regelmäßig im Smog (Peking, Kalkutta ..). Das müsst ihr unbedingt erleben, denn bald wird auch das vorbei sein, diese Städte werden sauber sein. Damit geht aber auch der Verlust an uneingeschränkten Wachstumswillen der Bevölkerung einher, die heute bereit sind den Smog zu ertragen, wenn nur das Geld kommt und die Zukunft rosig aussieht.


Kilimanjaro, Tansania
5) Gletscher in Afrika
Es wird behauptet, dass die Gletscher im Kilimandscharo bald verschwunden sind. Also noch mal rauf auf den Berg. Über die Coca-Cola Route, damit ihr den Aufstieg in zwei Etappen machen könnte.


Star Ferry Central Terminal, Hongkong
Rikschas Bejing, China 6) Rikscha fahren
Aber nicht irgendeine Rikscha. Sondern die an den Landestelle der Star Ferry in Hongkong. Früher haben die Fahrer um die Kunden geworben, jetzt gibt es nur noch vereinzelte Gelegenheiten. Die wichtigste Strecke ist zwischen Central und Tsim Sha Tsui.


This is The Republic of Nauru. All of it. 7) Nauru versinkt im Meer
Der winzige Staat war mal pro Kopf der reichste Staat der Welt durch den Export von Guano/Nauruit. Heute leben dort die dicksten Menschen der Welt. Und diese Welt geht unter - langsam durch den steigenden Meeresspiegel.


Foto Braunkohletagebau

Baggerschaufeln, Bagger. Urheber: Martina Roell, Lizenz: creative commons, Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen (Quelle / Lizenz)

Foto Peking

Peking / Beijing Smog. Urheber: Mathias Apitz (München), Lizenz: creative commons, Namensnennung, Keine Bearbeitung (Quelle / Lizenz)

Foto Kilimanjaro

Kilimanjaro. Urheber: Stig Nygaard, Lizenz: creative commons, Namensnennung (Quelle / Lizenz)

Foto Hong Kong

Star Ferry_Central Ferry Terminal (35). Urheber: Constantine Agustin, Lizenz: creative commons, Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen (Quelle / Lizenz)

Foto Nauro

This is The Republic of Nauru. All of it. Urheber: Tatters ✾, Lizenz: creative commons, Namensnennung (Quelle / Lizenz)


Kommentare

Neuer Kommentar

Kommentar schreiben

Name:
Titel:
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry::lol::kiss::D:pinch::(:shock::):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s
Bitte gib den angezeigten Sicherheitscode ein.
Beachte die Groß/Kleinschreibung!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.