LAN (Argentina)  führt einige der Flüge auf diesem Trip durch.  Foto: Christian Maskos

Exbir-Kommentar: Günstiger wird man wohl so schnell nicht mehr ans Ende der Welt kommen.

Ushuaia - die Hauptstadt Feuerlands - kämpfte lange um den Titel südlichste Stadt der Welt: Zwar geht dieser Titel mittlerweile an Puerto Williams in Chile - aber immerhin ist es die südlichste Stadt Argentiniens und damit auch das Tor zu Antarktis: Viele Expeditionen auf das große Eis starteten hier. Ushaia ist übrigens Luftlinie 13.634 Kilometer von Frankfurt a. M. entfernt. Mit den Stopps in Sao Paulo und Buenos Aires beträgt die Flugdistanz 26.271 Kilometer. Da kann man über den Preis von 534€ nicht wirklich meckern (Beispiel 26. Januar - 7. Februar 2017 - Link / Screenshot).

Termine / Tipps

Zumal sowohl TAM als auch LAN vor allem durch guten Service auffallen und die führenden Fluglinien in Südamerika sind.

Zudem reist ihr zu einer guten Reisezeit: Dem Sommer in Südamerika.

Übrigens beträgt der Flugpreis pro geflogenem Kilometer etwa 0,020€ - also durchaus fair: Und natürlich gibt es in dem Tarif auch Meilen bzw. Kilometer beim LanPass. Günstiger wird man wohl so schnell nicht mehr ans Ende der Welt kommen: Daher empfehlen wir: Sofort zuschlagen!

Beispieltermine (Bestpreis oder nahe dran)

Hin: 19./26. Januar, 1./8./10./22. Februar, 1./8./15. März
Zurück: 25./30. Januar, 7./13./20. Februar, 1./8./12./22./26./29. März

Von Frankfurt über Sao Paulo und Buenos Aires geht es nach Ushaia.  Auch für März und April gibt es Termine. Wenn ihr mit eurer AmEx-Karte buchen wollt, ist unsere Flugsuche die preislich beste Option (Tripado). Schaut aber auch bei Momondo.

Ähnlich günstige Flüge gib es auch in das weiter nördlich gelegene El Calafate (FTE).

Unterkünfte gibt es im Hostel-Bereich schon ab rund 20-30€ pro Nacht im Dorm, so dass sich die Gesamtkosten bei diesem Trip durchaus im Rahmen halten. Und auch eine gute touristische Infrastruktur ist vorhanden - da Ushaia wegen der atemberaubenden Landschaft, dem nahen Feuerland Nationalpark und dem spektakulären Gletscher Glaciar Martial regelmäßig von Kreuzfahrtschiffen angefahren wird. (j/c)

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.