Emirates hat den 100sten Airbus A 380 übernommen.  Foto: Christian MaskosExbir-Kommentar: Ein Meilenstein - die Fluglinie aus Dubai hat nun 100  Airbus A 380 ausgeliefert bekommen.   Emirates hat jetzt den 100sten Riesenflieger  Airbus A 380  in Empfang genommen und bricht damit einen weiteren Rekord:  Niemand betreibt mehr Langstreckenflugzeuge als Emirates und niemand betreibt mehr Airbus A 380.  Der Superjumbo mit Dusche und Bar ist zum Markenzeichen für die Airline geworden. (C)
Bar und Dusche sind ein Markenzeichen der besonderen Qualität des Airbus A 380 bei Emirates.  Foto: Christian MaskosFür Emirates  ist der Airbus A 380 längst das Rückrat der Flotte und ein Hauptargument für viele Kunden der Fluglinie aus Dubai   ihr vertrauen zu geben.   Im Airbus A 380 bietet Emirates in allen drei  Klassen  ein hervorragendes  Produkt an - und in First-Class  als erste der Welt sogar duschen.

Das große Wachstum wäre ohne das "Kapazitätswunder"  aufgrund mangelnder Start- und Landekapazitäten in Dubai kaum möglich gewesen.

Obwohl der A 380 und Emirates zusammenpassen -   hat der Airbus A 380 aktuell zu wenige Neubestellungen,  da der jet für viele weniger erfolgreiche Fluglinien schlicht zu groß ist bzw. nicht richtig genutzt wird.

Insgesamt wurden bislang 217 Airbus A 380 an 13 Airlines  ausgeliefert:  Malaysia Airlines, Singapore Airlines, Air France, Lufthansa, Etihad Airways, Qatar Airways, Thai Airways, Qantas, Korean Air, British Airways, China Southern Airlines, Asiana und eben Emirates.   Ab Frühjhar 2018  wird auch ANA All Nippon Airways wegen der traditionellen Slotknappheit in Tokyo-Haneda  den Airbus A 380 mit zunächst 3 Exemplaren - insbesodnere auch für die Hawaii-Route -  einflotten.    Malaysia Airlines nimmt hingegen den Airbus A 380 bald aus dem Liniendienst und  verschiebt diesen in die Charter-Division.   Nach zahlreichen Streckenreduzierungen im Zubringerverkehr ist der Airbus A 380  nun zu groß die krisengeschüttelte Airline  aus Malaysia.



Jubiläumssale  ab 380€



Emirates  bietet zur Feier des Jubiläum Tickets auf vielen Strecken von und nach Dubai für 380€ an - aus zahlreichen Märkten - auch Deutschland.    So könnt ihr ab Düsseldorf, Frankfurt, München und Hamburg für 380€  nach Dubai und ab 499€ nach Bangkok und 549€ anch Hong Kong und Singapore fliegen.   

Der Airbus A 380 fliegt aktuell in Deutschland nach München, Frankfurt und Düsseldorf -  achtet aber bitte bei der Buchung darauf, diesen auch wirklich zu erwischen.   Rail&Fly -  also die Bahnfahrt von jedem Deutschen Bahnhof zum Airport -  oft ja das teuerste am reisen -  ist  in allen Emirates Tarifen inkludiert.    Zum Sale


Angebote ab Österreich

Ab Österreich - genauer gesagt ab Wien - sind Bangkok ab 479€ und Johannesburg ab 569€  preislich wirklich attraktiv im Sale.    Weitere Angebostziele  sind Singapore, Dubai,  Sydney, Melbourne, Auckland.  Zum Sale

Anzeige
Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.