Strandleben in Aqaba in Jordanien.  Foto: Christian Maskos

Exbir-Kommentar: Top-Preise für Flüge nach Jordanien inklusive Aufgabegepäck - zum Beispiel falls Ihr Schlafsäcke für eine Wüsenexperience mitnehmen wollt!

Turkish Airlines bietet aktuell Flüge von zahlreichen deutschen und österreichischen Airports nach Aquaba in Jordanien z. B. über unsere Flugsuche ab ziemlich günstigen 175€ return an (Beispiel Münster-Osnabrück 19. - 27. April, AmEx/Fluege.de Mastercard - Screenshot). Ab Wien zahlt ihr rund 185€ (z. B. 21. - 29. Mai - Screenshot). Aqaba ist ideal, um am Strand zu relaxen und in die arabische Kultur einzutauchen. Die Felsenstadt Petra und die farbige Wüste Wadi Rum sind ein absolutes Muss.

Termine und Reisetips

Peta ist mit dem Minibus aus Aqaba leicht zu erreichen, auch Ausflüge nach Amman sind problemlos machbar.

Die günstigen Flüge (rund 175-195€ return in unserer Flugsuche) gibt es ab Hamburg, Bremen, Leipzig/Halle, Münster-Osnabrück, Köln/Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Karlsruhe-Baden, Stuttgart, München, Friedrichshafen sowie Basel, Salzburg und Wien.

Termine findet ihr eigentlich für das gesamte Jahr 2016, nur für die Sommerferien der jeweiligen Bundesländer (nach unseren Stichproben) und die Zeit um Weihnachen/Silvester sind ausgenommen. Beispiel Stuttgart 21. - 31. Juni (Screenshot) Nutzt auch die 3-Tage-Suche von Ebookers zur Recherche.
Exbir-Flugsuche

Stoppover in Istanbul

Wie oft bei Flügen mit Turkish Airlines, könnt ihr auch hier gegen wenig Aufpreis einen Stop in Istanbul einbauen. Der Preis für einen solchen Trip beginnt bei Momondo bei 194€ (Beispiel Münster - Screenshot). Ab Wien zahlt ihr für diese Variante 203€ (Beispiel - Screenshot). Ihr zahlt i. d. R. über den Anbieter Kiss&Fly mit einer Visa-Kreditkarte den Bestpreis. Beachtet bitte, dass ihr in Istanbul am etwas weiter abgelegenen Sabiha Gökcen-Airport landet.

Den Süden Jordaniens erkunden

Hinweis: Ihr benötigt für Jordanien ein Visum. Dieses könnt ihr auch am Airport in Aqaba erhalten (Infos).

Die Felsenstadt Petra ist ein absolutes Muss, wenn man Jordanien bereist, und eines der tollsten Ziele der Welt.  Foto: Christian MaskosAqaba: Jordaniens Zugang zum Roten Meer und einziger echter Badeort ist auf Touristen eingestellt. Dennoch ist der Unterschied zu Eilat sofort spürbar. Nur wenige Kilometer trennen die beide Städte und die Menschen, die doch so unterschiedlich sind. Man taucht in eine komplett andere Welt ein.

Die besten Strände sind in South Beach, hier gibt es auch einen Campingplatz direkt am Strand, wo man richtig Low-Cost übernachten kann und eine Jugendherberge. Am besten ist es aber, einfach via Expedia eines der für jordanische Verhältnisse guten Budget-Touristenhotels in South Beach zu buchen. Besonders sehenswert ist die zentrale Moschee. Karten und Informationen (ohne dass man versucht, etwas zu verkaufen) gibt es bei der offiziellen Tourismusinformation in der Nähe des Hilton Hotels.

Unterkunft: Hotels in Aqaba und Hostels

Petra: Spätestens seitdem die Felsenstadt zu einem der sieben neuen Weltwunder gewählt wurde, kennt fast jeder die berühmten Bilder - und seitdem sind die Preise durch die Decke geschossen. Der Eintritt beträgt mittlerweile ca. 55 €. Wahnsinnig viel. Eigentlich sollten Exbirs so einen Wucher meiden. Doch Petra ist ein Must-See. Einfach gigantisch, Wahnsinn. Beeindruckend. Daher empfehlen wir, das viele Geld für den Eintritt zu investieren - auch wenn es schwer fällt. Es ist eine Erinnerung fürs Leben.

Unterkunft: Günstige Unterkünfte in der Nähe des Nationalparks Petra zu finden ist kein Problem. Insbesondere bei Expedia stehen einige günstige Gasthäuser zur Verfügung, aber auch Dormitories in Hostels sind verfügbar - z.B. bei Hostelworld und Hostelbookers.

Wadi Rum: Ein Naturschauspiel Sondergleichen. Die farbige Wüste Wadi Rum in Jordanien, etwa eine Stunde mit dem Minibus von Aqaba entfernt. Eigenständig kann man die Wüste natürlich nicht entdecken. Die beste Übersicht hat man zweifelsohne bei Ballonfahrt, wem das zu kostspielig ist empfehlen wir eine Jeep-Tour, die man am Eingang des Nationalparks oder aber zuvor in Aqaba buchen kann. Das absolutes Highlight ist das Übernachten in der Wüste in einem Beduinencamp. Nirgendwo sind die Sterne am Nachthimmel so deutlich zu sehen wie in der Wüste - wo kein Licht von der Umgebung das Erlebnis des Sternenhimmels mindert. So heiß es in der Wüste tagsüber werden kann (Achtung: Nicht im Winterflugplan, daher empfehlen wir warme Sachen mitzubringen) so kalt wird es Nachts. Die Beduinenzelte sind jedoch dafür gerüstet und rieisge und megawarme Decken sorgen dafür das es selbst bei Temperaturen um den Gefrierpunkt außerhalb des Zelts warm genug zum Schlafen bleibt. Ein weiteres Highlight ist das traditionelle Abendbrot am Lagerfeuer mit mit den Beduinen, wo man eine Menge über deren Kultur erfahren kann. Wer eine Übernachtung in einem der Beduinen-Camps bucht, kann dort meist vergünstigt vor Ort eine Jeep-Tour hinzubuchen.

Unterkunft: Gute und Günstige Beduinencamps gibt es hier. Wir haben das Rum Wonders Camp ausprobiert und waren sehr zufrieden.  Zum Anbieter

Amman: Die jordansiche Hauptstadt ist eine typisch arabische Großstadt. Neben dem Bazar sind vor allem die gewaltige Zitadelle und das Amphitheater sehenswert. Zwei Tage reichen bei straffem Programm Amman kennenzulernen.

Unterkunft: Günstige Unterkünfte in Amman ab etwa 12€ bei Hostelbookers und Expedia (auch Prepaid)

Fotos von ChrissFlyer´s Jordanien-Tripp gibts hier

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.