• Translate
 
 

Condor ist der Inbegriff einer Ferienairline und bringt die Menschen seit nunmehr über 50 Jahren von Deutschland an Ziele ihrer Träume wie Mauritius, die Malediven, Kuba, Jamaika oder die Seychellen. Dabei blickt Condor auf eine lange und Tradition zurück und war für einige Jahre sogar der größte Ferienflieger der Welt. Keine andere europäische Airline bietet mehr traumhafte und exotische Badedestinationen an wie Condor - wobei das Langstreckennetz deutlich beeindruckender ist als das mittlerweile durch Billigfliegerkonkurrenz stark geschrumpfte Europanetz. Condor, einst als der Ferienflieger der Lufthansa bekannt geworden, gehört heute zum Thomas Cook Konzern.

Ziele:
Condor fliegt die beliebtesten internationalen Badeurlaubsziele wie Mauritius, die Seychellen, Sri Lanka, Phuket, Cancun, Goa oder Kuba und einige spannende Metropolen wie Seattle, Las Vegas, Vancouver oder Halifax von Frankfurt aus teilweise mehrmals pro Woche nonstop an. Badeziele im nördlichen Afrika, die Türkei, die Kanaren und die griechischen Inseln sowie Spanien ergänzen das Programm.

Preis: War Condor bis vor gut zwei Jahren mit Aktionstarifen von 198€ für Langstrecken in die USA oder die Karibik unter den attraktivsten Airlines für Preisbewusste hat sich das Blatt gewendet und Condor bietet nur noch Tarife im durchschnittlichen bis hohen Preissegment an. Natürlich gibt es noch relativ günstige Tarife, aber Extrem Billige Tickets sind bei Condor leider nicht nicht mehr zu finden. Europaflüge gibt es ab 99€ für den Hin-und Rückflug, meistens nach Palma de Mallorca oder Kroatien - ebenfalls nur Durchschnitt, denn andere Fluglinien bieten Hin-undRückflug ab 10€ an.

Klassen: Condor bietet auf den Langstrecken drei Klassen an: Die Condor Comfort Class - was in etwa einer Business-Klasse entspricht - eine Premium-Economy-Klasse mit größeren Sitzabstand und verbessertem Service und die normale Economy Klasse. Die Comfort-Class ist nur auf den Flügen, die mit Boeing 767-300 durchgeführt werden, verfügbar. Auf kürzeren Flügen können Passagiere zwischen der Premium-Economy und der normalen Economy Klasse wählen.

Bordservice: Condor bietet auf allen Strecken einen gratis Bordservice an. Auf den Kurzstrecken meist nur ein belegtes Brötchen oder Baguette mit einem Getränk, wird auf den Mittelstrecken noch ein richtiges warmes Essen angeboten. Der Essen- und Getränkeservice braucht sich auch auf der Langstrecke nicht vor den Linienfluggesellschaften verstecken. Sonderessen wie vegetarisches Essen ist bei Condor im Gegensatz zu den meisten anderen Fluggesellschaften nicht kostenlos.

Bordunterhaltung: Condor hat leider noch keine Bildschirme (PTV) in die Vordersitze eingebaut, so dass Sie nur die Wahl haben auf kleinen Monitoren in der Decke einen vorgegeben Film zu sehen, was heutzutage nicht mehr wirklich zeitgemäß ist. Musikkanäle und ein durchaus ansprechendes Zeitschriftenangebot runden das Unterhaltungsprogramm ab.

Gepäck: Die Aufgabe von 20kg Freigepäck in der Economy-Klasse und 30kg in der Comfort-Klasse, für Kinder unter 2 Jahren unabhängig von der Buchungsklasse 20kg. Ausgenommen sind Flüge in die USA und Kanada, wo in der Economy-Klasse ein Gepäckstück mit einem Gesamtgewicht bis 23kg und in der Comfort-Class zwei Gepäckstücke mit einem Gesamtgewicht von 32 kg gestattet sind.

Handgepäck: Ein Gepäckstück bis 6kg darf mit in die Kabine genommen werden, gegen eine Kameratasche, ein Notebook oder eine kleine Plastiktüte zusätzlich sagt aber in der Regel niemand etwas.

Meilen: Sie erhalten Meilen im Miles&More Programm der Lufthansa. Condor hat ein etwas kurioses System: Da man als Ferienairline davon ausgeht, dass die Leute mit Condor hin-und zurück fliegen, werden die Gesamtmeilen bereits beim Hinflug kreditiert. Fliegen Sie mit Condor nur den Hinflug und zum Beispiel mit Air Berlin zurück, erhalten Sie dennoch die vollen Meilen, da nur der Hinflug erfasst wird. Fliegen Sie mit Condor allerdings aus dem Ausland nach Deutschland, zum Beispiel Las Vegas-Frankfurt erhalten Sie keine Meilen. Insgesamt erhalten Sie auf der Kurz- und Mittelstrecke z.B. nach Palma de Mallorca 750 Meilen und auf der Langstrecke 3000 Meilen in der Economy-Klasse und 6000 Meilen für die Langstrecke in der Comfort-Class. Alle bei Condor gesammelten Meilen sind Prämienmeilen und zählen nicht zum Statuserwerb im Miles&More Programm. Sie können Meilen auf Flügen von Condor einlösen.

Fazit: Mit Condor in den Urlaub zu starten ist sicher ein guter Beginn für die schönsten Wochen des Jahres. Condor bietet ein souveränes Produkt - einzig die bei Ferienfliegern üblichen teilweise langen Schlangen am Check-in-Schalter - mindern das das rundum positive Erlebnisse. Ein aufmerksamer Bordservice mit durchaus schmackhaften Essen heben Condor von vielen anderen Airlines ab. Auf langen Flügen macht sich auch das Fehlen des PTV bemerkbar. Leider sind die Preise seit - insbesondere bei Aktionen - zuletzt spürbar angestiegen - so dass sich vergleichen lohnt. Dennoch ein gutes Produkt, das der Autor nach imerhin 55 Flügen guten Gewissens empfehlen kann.

Preisaktionen: Condor bietet in unregelmäßigen Abständen Fliegenpreisaktionen bei denen es oneway Flüge in Europa ab 49€ und Interkontinentalflüge ab 199€ oder 229€ pro einfacher Flugstrecke gibt. Wer unbedingt direkt zu einem dieser Ziele möchte, kann im Rahmen der Aktionen sparen, doch echte Top-Deals wie vor drei Jahren als es regelmäßig Langstreckenflüge nach Las Vegas, Halifax oder auf die Seychellen für 198€ return gab sind leider einer neuen Hochpreispolitik gewichen. Unter 450€ return werden Sie kaum Langstreckenangebote finden. Preisbeispiele oneway: Frankfurt-Palma de Mallorca 60€, Jerez de la Frontera-Frankfurt 49€, Frankfurt - Barbados 333€

Buchung: Condor.com

* Alle Preise am 14.02.2011 auf www.condor.com gefunden

Geschrieben am: 14.02.2011
Autor: ChrissFlyer

Kommentare

Neuer Kommentar

Kommentar schreiben

Name:
Titel:
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry::lol::kiss::D:pinch::(:shock::):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s
Bitte gib den angezeigten Sicherheitscode ein.
Beachte die Groß/Kleinschreibung!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.