• Translate
 
 

Eine ganz besondere Atmosphäre: Übernachten im Cockpit der  Boeing 747 im Jumbo Hostel in Stockholm-Arlanda.  Foto: Christian Maskos
Wolltet Ihr eurem Freund/in schon immer mal eine ganz besondere Überaschung machen? Was gibt es Schöneres als eine zweisame Nacht in einem echten Jumbo-Cockpit. Nein, keine Sorge, ihr schlaft nicht auf dem Kapitänsstuhl - vielmehr habt ihr ein ein richtiges Bett. Jumbo-Stay in Stockholm-Arlanda hat eine Boeing 747 zu einem Hostel/Hotel umgebaut. Wer schon immer mal in einem Flieger schlafen wollte - das ist Eure Chance.

Ein geräumiges Badezimmer in der Boeing 747-200 "Jumbo Stay" in Stockholm-Arlanda.  Foto: Christian MaskosIhr habt dabei die Qual der Wahl zwischen der luxuriösen "Suite" im Cockpit - ideal als Liebesnest mit eurer Angebeteten - oder einem einfach Bett in einem Dormitory im rückwärtigen Teil der Kabine - also praktisch dort, wo sonst die Economy-Class ist. Wahlweise kann man aber auch in den Triebwerken übernachten - aber keine Sorge - die Technik ist ausgebaut, so dass diese natürlich nicht mehr angelassen werden können.

Die Zimmer sind nett eingerichtet - wobei man Luxus natürlich vergebens sucht: Hier geht es klar um das Ambiente und Feeling in einer Boeing 747 zu übernachten. Die Kabinen sind bequem und die Sanitäreinrichtungen sehr modern und überraschend geräumig.

Ein Aufenthaltsraum mit einem kleinen Bistro im vorderen Teil der Kabine dient als Gesellschaftsraum, um andere Reisende zu treffen, es gibt aber auch einen Konferenzraum mit echten Flugzeugsitzen, z. B. für Tagungen. Im Aufenthaltsraum findet ihr Bilder aus dem aktiven Leben der 1976 bei Singapore Airlines als 9V-SQUE in Dienst gestellten Boeing 747-212B und den verschiedenen Stationen im Passagier und Frachtdienst.

Anzeige

Das Flugzeug flog unter anderem bei der legendären Pan Am als "Clipper Belle of the Sky", bevor es in den letzten Jahren zu einem "Wandervogel" wurde und auch noch bei Cathay Pacific, Garuda Indonesia, Towerair, Nation Air, Northeast Airlines, Jet Midwest, Air Club International und final bei der schwedischen Transjet Dienst tat. Ein bewegtes Flugzeugleben also - keine Frage. Seit TransJets Insolvenz 2002 in Folge der globalen Luftfahrt-Krise nach dem 11. September fand der stolze Jumbo am Flughafen Arlanda seine dauerhafte Heimat.

Besonderes Highlight aus unserer Sicht ist die Möglichkeit, auf der Tragfläche - die in eine Art Balkon verwandelt wurde -, zu laufen, zu sonnebaden oder einfach den Traffic am nahen Airport zu verfolgen. Mit einem vernünftigen Objektiv kann man hier mitunter auch spotten, während die Freundin die Sonne genießt. Alle Zimmer verfügen aber auch über Flachbildmonitore, auf denen die aktuellen Starts und Landungen in Arlandaverfolgt werden können.

Das Jumbo Stay liegt in direkter Nachbarschaft des größtenMittlerweile wurden auch die Triebwerke in Schlafzimmer umgebaut.  Foto: Christian Maskos Stockholmer Flughafens Arlanda. Ein kostenfreier Shuttlebus bringt Passagier vom Terminal zum Jumbo Stay und zurück - auf diesem Wege kommt ihr auch günstig in die Stadt oder in das nahe Uppsala. Wobei günstig bei schwedischen Preisen natürlich relativ zu sehen ist. Die Preise für Übernachtungen im Jumbo Stay starten bei 40€ pro Person im Dorm. Auf das schwedische Preisniveau - wo auch viele andere Hostels 30€ für ein Bett im Dorm nehmen - ist das nicht einmal wirklich teuer. Sicherlich der idealste Platz zum Schlafen, wenn ihr in Arlanda umsteigt oder aber spät abends ankommt oder früh am Morgen abfliegt. Günstigere Optionen - außer Sleeping in the Airport - gibt es in der Nähe von Arlanda nicht.
Frühstück gibt es übrigens ab 03:00 - so dass auch alle Fluggäste extrem früher Abflüge Frühstücken können und WiFi ist gratis. Zum Jumbo Stay


Unsere kleine Bildgalerie zum Jumbo Stay:

Die Boeing 747-212B hat eine letzte heimat unweit des Flughafen Arlanda gefunden.  Foto: Christian Maskos

Die Tragfläche wurde zur Terasse - von hier hat man eine gute Sicht auf den Taxiway und den anfliegenden Traffic auf Arlanda.  Foto: Christian Maskos

Gemütliches Privatzimmer in der Boeing 747-212B.   Das Haus bietet einen guten Hotelstandart.  Foto: Christian Maskos

Ideal für Famillien- Doppelbett unten und Einzelbett für das Kind oben.  Foto: Christian Maskos

Dieses Bild vom Gang ist während der Putzzeit entstanden.  Foto: Christian Maskos

Wer mag kann auch ein Einzelzimmer in einem der Triebwerke buchen.  Foto: Christian Maskos

Wer schon immer mal in einem Triebwerk schlafen wollte hat hier die Chance dazu.  Foto: Christian Maskos

Konferenz & Meeting-Raum.  Dieser Raum kann auch für Konferenzen und Veranstaltungen gemietet werden.  Foto: Christian Maskos

Konferenz & Meeting-Raum. Dieser Raum kann auch für Konferenzen und Veranstaltungen gemietet werden. Foto: Christian Maskos

Aufenthaltsraum&Bistro in der Nase im Lower Deck.  Hier wird auch das Frühstück serviert. Eigene  Gerichte können in den "Gäste-Microwellen"aufgewärmt werden.   Die Wand zieren Fotos des bewegten Lebens der Boeing 747212B.  Foto: Christian Maskos

Aufenthaltsraum&Bistro in der Nase im Lower Deck. Hier wird auch das Frühstück serviert. Eigene Gerichte können in den "Gäste-Microwellen"aufgewärmt werden. Die Wand zieren Fotos des bewegten Lebens der Boeing 747-212B. Foto: Christian Maskos
Nase der Boeing 747-212B.  Foto: Christian MaskosNase der Boeing 747-212B. Foto: Christian Maskos

Show translation
 

Nach oben
scrollen

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren, Soziale Medien einzubinden und Zugriffe zu analysieren.
Informationen, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an unsere Partner, z. B. Google, weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.  Weitere Informationen.